— 26 — 26. März 1727 ich im Beisein von Jakob Fehr, Mand Biedermann u. H. Stadtammann Ge- ring nach Innsbruck wegen der Appellation von Landgericht, dahin Übermacht 1V fl 12 kr H. Pater Prior wegen Ueberschickung unserer Sachen nach Wien für Post-, Schreib- u. ande- res Geld, zu unserem Drittel bezahlt 16 fl 46 kr Jakob Öhri von Nendeln wegen Abholung u. Ent- lehnung von 206 fl Geld, für seine Bemühung einbehalten 4 fl 16 kr Da man in 3 Pfarreien, um das Ungeziefer zu vertreiben, die Felder Venediziert, dem H. Geistlichen Discretion bezahlt 12 fl 3» kr seinem Knecht auch 1 fl 30 kr Im hl. Kreuz Zehrung 2 fl 17 kr Bei H. Pfarrer in Eschen 2 fl 22 kr Jakob Helbert, da Er zu Jhro hochfürstl. En. in Chur um die Licenz geritten, bezahlt 3 fl 9 kr Von 21 Steuern Einzieherlohn, auf jede Steuer 1 fl 20 kr ergangen, bezahlt 28 fl — Den Geschworenen zu Mauren, da sie Bettler- fuhren verrichtet, bezahlt 7 fl — Johann Estöhl von 3 Jahren jedes Jahr 3 fl 9fl — Ferdinand Hopp auch wegen Bettler führen bezahlt 16 fl — Zusammen unterschiedliches 731 fl 36 kr 2 dl Summarischer Extract aller vorstehenden Ausgaben als: Aus jährlich gnädigster Herrschaft schuldiger Landsteuer 791 fl 1» kr 2 dl In die Kreiskasse 904 fl 40 kr Aus Kreiskontingent 2320fl 42 kr Aus Quartier und Durchmarsch 404 fl 22 kr Aus Kapitalien und Zins 2 318 fl 27 kr Aus die gehaltene Wacht am Rhein 33 fl 22 kr 2 dl Aus Zehrung und Reisekosten 959 fl 41 kr 3 dl
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.