— 333 — 147. Auszug. (Ca. 1375) 1393. Aus dem grossen Urbar des Domkapitels zu Chur. Anno1 domini. M° .CCC° .LXXXXn,°. tercio. Jn die sanctorum Philippi et / Jacobi. wart disü geschrifft ernüweret mit den nachge- /buren2. vnd mit den aydsweren in iedem kirchspei, vnd wz 
/ ze gegen herr Burkart Aldrian Corherr ze C u r. vnd wal-/ther Han. des Capitels amptman.:/ Dis sint die Gueter3 die miner herren der 
Corherren vnd des / Capitels ze Cur recht aigen sint. gelegen vnder sant / Lutzies Staig.:. / Ze R a e f i s4. ain guot5 gilt. iij. viertel waissen. 
vnd vier / huenr3 hür ze iar. vnd 
hand es die Graf er6 inne. / (nota)7 Ze T r i s e n ain guot5. gilt iaerlich4. 
xij. Schilling phenning / Vsser dem wingarten der da haisset Schaluner8. gat / jaer- lich4. v. solidi denariorum geltz. (Hat Veli9 Seger,) / Jtem' die kirch ze Schan. mit aller ir zuogehoert10. ist ietz / verüben hern Jose n11. vmb. xij. Ib. denariorum. die hat geben min / herr saelig4 Graf R u o d o 1 f 
12. an das Capitel.:./ Ze Rungaelle13 hand wir kovfft14 von Josen dem Bok13. dar/vmb haben wir brief. Vnd dis sint die Gueter3 die in den / selben hof ze Rungaelle4 gehoerent16. vnd geltent hür ze / jar. vj. scheffel waissen. / Des ersten, ain juchart ackers ennent dem graben17, stoset / ainhalb. an dero von sant Lutzien guot5. vnd anderthalb / an die wisen. / Jtem aber ain juchart ackers. vnder haintzen Swaeben- n e r s18 / hus. stosset obnen an k a e m 1 i s19 veld. vndnen an die wisen. / vnd stosset an die sträs. die man nempt des v o g e 1 s acker. ' Jtem ain acker ist ain 
juchart in kaemlis4 bünt. haisset / ouoh20 des vogels acker. / Jtem ain iuehart ackers 
stosset an haintzen swaeben- n e r s4 / hus. vnd an sin bovmgarten14. vnd andrent an kaemlis4 / bünt. vnd an die wisen, dar üs gät sant Lutzien. ain / viertel waissen.;. / 2 2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.