— 296 — 1395. — Hartmann verleiht ItaI von. Marmels Güter zu Savognin, die Heinrich von Fontana aufgegeben hatte. — Liber de feodis, fol. 36. Vgl. Muoth. Aemterbücher, S. 111. 1396 — Feh. 5. — Gegenpapst Benedikt XIII. bestätigt den Kanonikern zu Chur das Recht auf den Bezug von Präbenden, deren sie unter Bischof Johann verlustig gegangen waren. Johann ist als der Vorgänger Hartmanns bezeichnet. — Original; Mohr IV. n. 207. 1396 März 14. — Ein Schiedsgericht urteilt zwischen Bischof Hartman» und Ulrich Brun von Räzüns und seinen Söhnen um den Zehnten von Cazis und Sarn. — Original; Mohr IV. S. 286. Zum Inhalt dieser und folgender Räzünser Urkunden vgl. B. Vieli, Geschichte der Herrschafft Räzüns 1889, S. 60f. 1396 Marz 16. — Spruchbrief zwischen Bischof Hartmann und denen von Räzüns um das Federspiel am Emser-ßerg. — Chart. A. fol. 129; Mohr IV., S. 288 (irrtümlich zum 27. April). 1396 Marz 20. — Die Notare Johannes Preconis und Konrad Tritabas vidi- mieren den Spruchbrief vom 3. Jan. 1396. 1396 März (statt Mai) 20. — Abschrift der-Urkunden vom 14. und 16. Marz 1396, umrahmt von der Vidimationsformel vom 20. Marz 1396, — Chart. A. fol. 129; Mohr IV., S. 285—290, n. 211. 1396 Mai 6. — Augustin Salis bestätigt, von Bischof Hartmann Güter im Bergell zu Lehen erhalten zu haben. — Original; Mohr IV. n. 210. 1396 Mai 19. — Dietegen von Marmels und das Pfalzgericht des Gottes- hauses Chur bestimmen zur Austragung der Anstände zwischen Ulrich Brun von Räzüns und Bischof Hartmann einen dritten Gerichtstag. — Original. 1396 Juni 6. — Dietegen von Marmels und das Pfalzgericht des Gottes- hauses von Chur urteilen in Anständen zwischen Bischof Hartmann und Ulrich Brun von Rä'züns um das Tal Savien und den grossen Zehnten zu Cazis und Sarn. — Original; Mohr IV. n. 213. 1396 Juli 11. — Vidimus der Urkunden Kaisers Karl IV. vom 3. Aug. 1361 und 1. Mai 1371 auf Gesuch Bischof Hartmanns. 1396 Juli 22. — König Wenzeslaus bestätigt die Schenkung der 500 Mark Silber an den Bischof Hartmann und an das Stift zu Chur, sowie die Verpfän- dung der Reichssteuer zu Lindau. — Original; Mohr IV. n. 215. 1396 Juli 23. — König Wenzeslaus bestätigt unter Bischof Hartmann der Kirche Chur die Privilegien seiner Vorgänger. — Original; Mohr IV. n. 216. 1396 Juli. 23. — Das geistliche Gericht von Chur vidimiert unter Bischof Hartmann die Urkunde Bischofs Adelgot für das Kloster St. Luzi vom Jahre 1154. — Original; Reg. bei Mohr IV., n. 217. 1396 Okt. 21. — Bündnis der Gotteshausleute des Oberhalbsteins, Avers, Bergün, Chur, Domleschg und Schams mit Bischof Hartmann. — Chur-Tirol B. p. 122; Tschudi, Chron. L, S. 593. 1397 Feb. 24. — Ulrich Brun von Räzüns und Söhne verpflichten sich, ihre Anstände mit Hans und Friedrich Tumb, Rudolf von Juvalt usf., die dem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.