— 283 — 135. (Chur) 1384 Oktober 15. Swigher und Simon Rof von Marmels überlassen dem Kapitel der Kirche von Chur zu ihrem Seelenheile 8 mailändische Liren aus ihren Arealen und Häusern, die einst Konrad Walch und Jo- hannes Schädler von ihnen in Chur gegen Jahreszins besassen. An- rainer ist Johannes Marugg genannt Nitt. October . . . .viij" .üb. mez A Jdus1 Anno domini M°. ccc°. lxxx0 quarto. Hac die obierunt - - Swigherus, et Symon Rof, fratres de Marmorea2. qui re- linquerunt Capitulo ecclesie / curiensis, pro remedio animarum suarum, octo libras mezanorum de areis seu solaminibus et domibus eorum. quas olim Cunradus dictus Walch sutor. et Johannes / Schedler, pro annuo censu possidebant ab eisdem fratribus, sitis in Ciuitate curiensi, contiguis ex vno latere domui dnorum3 Canonicorum / quam dictus E 11 e n d sartor nunc pro annuo censu possidet, ex alio latere domui Monasterii saneti lucij, quam pro nunc pro annuo censu tenent / pueri olim Johannis dicti M a - r u g g dicti N i 11. a parte anterior! strate publice A parte vero poste- riori, ad riuum seu fluuium transma/nantem per ciuitatem curien- s e m dictum Mülibach4. que distribui debent per ministrum cano- nicorum in hunc modum. videlicet quod illa die in ecclesia Curiensi / habeantur sex misse, que si illa die haberi non possint, sequentibus diebus suppleantur. et dentur cuilibet illa die vel sequentibus cele- branti / missam .iiij. sol. mezanorum. Magistro et scolastico, insimul, vj, sol. mez.3 Ministrantibus ad publicam missam, vtrique ,iiij. imper. Ambobus edituis .xij. / imper. Residuum inter Canonicos in ambabus exequiis existentes more solito diuidatur. Requiescunt inTingzen. Necrologium Curiense Cod. C fol. 35 im Bischöflichen Archiv Chur aus in Betracht fallender Zeit. Auszüge, von Juvalt, Necrologium Curiense (Chur 1867), S. 102, 103 (ausführlich). Mon. Germ. Hist., Necr. Germ., Necr. Germ. I., S. 641 (kurz). Bedeutung. Ueher das obige Geschäft gibt es auch eine Urkunde, die am 31. Oktober 1384 zu Tinzen ausgestellt wurde. Sie ist in Abschrift im Cartularium A. des Bischöflichen Archives Chur, fol. 191' überliefert und ge- druckt, bei Mohr, Codex diplomaticus IV. n. 78. Die Bedeutung des Obigen liegt darin, dass ganze vier Geschlechter erwähnt sind, die im heutigen Für- stentum Liechtenstein vorkommen, nämlich: Walch, Schädler, Marogg und Nutt (vgl. J. Ospelt, Jahrb. des Hist. Vereins Liechtenstein 39 (1939), S. 97, 101,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.