— IN — BereinschroniK. )̂ Jahresbericht. (Erstattet vom Vorsitzenden.) Die ordentliche Jahresversammlung des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein fand am Sonntag den 29. Oktober 1944 in Eschen im Gasthaus zum Eschnerberg statt. Sie erfreute sich guten Besuches, und die Teilnehmer bekundeten lebhaftes In- teresse für die Aufgaben des Vereines. Das Protokoll der 1943er Jahresversammlung wurde geneh- migt, ebenso der Jahresbericht des Vorsitzenden und der Rechnungs- bericht des Vereinskassiers. Letzterem wurde einhellig Entlastung erteilt. Darauffolgend hielt Herr Lehrer David Beck einen Vor- trag über die im Sommer 1944 durchgeführten Ausgrabungen am Lutzengüetle, welcher Vortrag mit grohem Beifall aufgenommen wurde. Die ausgestellten Funde wurden von den Versammlungs- teilnehmern eingehend besichtigt, wobei Herr Lehrer Beck nähere Auskünfte gab. Aus dem Geschäftsberichte bringen wir hier einen Auszug. Zwischen den Jahresversammlungen 1943 und 1944 hatte der Vereinsvorstand in 6 Sitzungen zahlreiche wichtigere und kleinere Angelegenheiten zu behandeln. Eine wichtige Aufgabe war die Fortsetzung des Liechtensteinischen Urkundenbuches. Die Urkunden werden nach wie vor von Herrn Lic. Franz Perret bearbeitet, und es handelt sich wie in den vorangegangenen Jahren um Urkunden des bischöflichen Ar- chives in Chur. Der bischöflichen Kurie gebührt auch an dieser Stelle aufrichtigster Dank für die Erlaubnis zur Benützung ihres Archives für das Urkundenbuch durch Herrn Perret. Einen 3. Teil des Urkundenbuches enthält der heurige Band unseres Jahrbuches. Eine besonders wichtige Aufgabe des Vereins war die Fort- setzung der Ausgrabungen am Lutzengüetle. Herr
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.