87 — Staatsarchivars Dr. Largiader, Universitätsprofessor in Zürich, eingeleitet, und es hat Herr Dr. Paul Kläui diese Arbeit in dan- kenswerter Weise besorgt. Die Urkunde ist in diesem Bande des Jahrbuches von Herrn Dr. Rupert Ritter in seinem Aufsatze über die Vrandisischen Freiheiten behandelt und abgedruckt. Die Fortsetzung der Ausgrabungen am Lutzengütle unter Leitung unseres Vorstandsmitgliedes Herrn Lehrer David Beck brachte wieder wertvolle Ergebnisse. Den Bericht über diese Arbeit finden Sie in diesem Bande. An den Ausgrabungen haben mehrere Lehrer in dankenswerter Weise mitgearbeitet. Die Pläne über die Erabungsstellen besorgte unser Konservator Hochw. Herr A. Fröm- melt. Zu den Kosten der Ausgrabung leistete die fürstl. Regierung einen besonderen Beitrag, für den auch an dieser Stelle bestens gedankt wird. Auch der Gemeinde Eschen gebührt Dank für die Erlaubnis zur Durchführung der Ausgrabungen in ihrem Lutzen- gütleroald. Die Teilnahme einiger Vorstandsmitglieder an der heurigen Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Urgeschichte in Schaff- hausen brachte reiche Belehrung und Anregung, und es sei die freundliche Aufnahme, die wir in Schaffhausen fanden, noch dank- bar erwähnt. Unser Verein ist Kollektivmitglied der Schweiz. Ge- sellschaft für Urgeschichte, der auch einige Mitglieder unseres Vereins als Einzelmitglieder seit einer Reihe von Jahren angehören. Der abgelaufene Herbst brachte eine sehr bemerkenswerte Gedenkfeier: Die 15l>. Wiederkehr des Geburtstages unseres Eeschichtsschreibers Peter Kaiser, der am 1. Oktober 1793 in Mauren das Licht der Welt erblickte. Der historische Verein hielt es für seine Pflicht, dieses Anlasses in besonderer Weise zu gedenken. Die Enthüllung einer Gedenktafel am Eeburtshause Peter Kaisers mit Ansprache des Herrn Regierungschefs Dr. Hoop, der Kaiser in erster Linie als Staatsmann feierte, sowie anschließend eine Festversammlung un Easthof z. Freihof in Mauren mit einem auf gründliche Erforschung des Wirkens des Gefeierten gestützten, sehr interessanten Vortrag des Herrn fürstl. Kabinettssekretärs Dr. Rupert Ritter waren die Hauptmomente dieser Feier, die durch die Mitwirkung der musikalischen Vereine sowie der Rover und Pfadfinder verschönt wurde. Die Kosten für die Gedenktafel wurden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.