— 54 — Der älteste Sohn des Fürsten Hartmann I. war Fürst Maximi- lian Jakob Moritz, der am 25. Juli 1641 geboren wurde. Er über- nahm nach dem Tode seines Vaters das Majorat der Eundacker'- schen Linie. Er war dreimal verheiratet und hatte 8 Kinder. Bei seinem Tode am 21. April 17V9 überlebte ihn ein Sohn, der erst 8 Tage alt war, aber auch dieser starb 1711. Nach dem Tode des Fürsten Johann Adain ging daher der Majoratsbesitz des fürstlichen Hauses auf den nächstälteren Sohn des Fürsten Hartmann I., den Fürsten Anton Florian über. Die Herrschaften Vaduz und Schellenberg, die damals noch nicht zum Majorat gehörten, kamen an den späteren Fürsten Iosef Wenzel, den älteren Sohn des jüngeren Bruders des Fürsten Anton Florian. Von diesem erwarb sie Fürst Anton Florian am 12. März 1718 im Tausch gegen die Herrschast Rumburg und das beim schwäbischen Bunde stehende Guthaben von 25V VW Gulden. Fürst Anton Florian wurde am 28. Mai 1656 in Wilfersoorf geboren. Er ist einer der glänzendsten Vertreter des Hauses, der in der Politik der damaligen Zeit eine bedeutende Rolle spielte. 1689 geht er auf Vorschlag des Ministeriums als auszerordentlicher Gesandter Kaiser Joseph I. nach Rom. Er ist der erste deutsche Gesandte aus dem Laienstande am päpstlichen Hofe. 1693 wird er in den Botschafterrang erhoben. 1695 wird Fürst Anton Florian Oberhofmeister und Erzieher des Erzherzogs Karl, des Anwärters auf den spanischen Königsthron, und ebenfalls geheimer kaiserlicher Rat. Als 17V1 das spanische Königshaus ausstarb (spanischer Erbfolgekrieg) ging er mit dem jungen König 17V3 als dessen Obersthofmeister und zugleich Premier- minister nach Spanien, nachdem er vorher zum erblichen Grande von Spanien ernannt worden war. In Spanien wartete seiner eine schwere Aufgabe, da er zwischen den Verbündeteten, die selten einig waren, zu vermitteln hatte und da das spanische Unternehmen finanziell sehr schlecht fundiert war und in Spanien selbst nur wenig Rückhalt fand. Der spanische Thronstreit nahm 1711 eine überraschende Wendung, als König Karl infolge des unerwarteten Todes seines Bruders dessen Nachfolger in Oesterreich und auch deutscher Kaiser wurde. Fürst Anton Florian ging mit ihm nach Oesterreich zurück. Er wurde sein Obersthofmeister, Präsident des geheimen Rates und Oberststallmeister. Unterdessen war sein älte- ster Bruder Fürst Maximilian Jakob und auch dessen einziger Sohn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.