— 41 — Vsclutn, 8cneIIenoerg uo6 Llumenegg, von newen nu lenen goeclige- licn verlinen, leinen Inie llen sueli sus Römiscner Ksiserlielier Naentvolllomeonait wissenlicn in Lrakkt ciiss öriekks, was wir lrne von Keents unev clem ^vcle, so Lr unns, wie nernscli stellet, clsrumo getlian uncl sls sicn gepürt von clenseloen seinen ^mpt- leutlien sueli nemmen solle, nu nsncllen, rieliten uncl nu volksren gegen clem Trinen sls clem lieielien uncl clem Reiclien al» clem ^rmen uncl clarin nit snnuselien, gunst, korelit, kreuncltsenskkt, vlieinclt- seliakkt, muetn, gaao noen ganen Kain sncler saenen, clann allein gerecnts (̂erient uncl Kecnt, inmsssvn «las ain vecler gegen l̂ott clem ^Ilmeelitigen sn clem leinten uc!wig nu 8u!n liat unns auoli clsrsuk ciureli »einen vollmeentigen ^nwslclt, clen Wolgeoornnen unsern uncl cles Reieli» lieoen getrewen, ^loreenten l̂rsven nu k'ürstenoerg, Leiligenoerg uncl Werclenberg, unnserm Rstn unncl damerer in Lrakkt »eines unns kürgeoraenten senrikktliclien gewalclts, gewöncltlicn glllocit uncl ^?c!t getan, unns unncl clem Heiligen Keien getrew, geliorsam uncl gewerttig nu »eiil, nu clienen uncl nu tnuen, »I» siel» von solcneo Lelien gepürt, alles trewlicn uncl ungeverlicn. Voncl gepieten clarsuk allen uncl vegelielien Lliurkllrsten, kursten, >?ei»tlicnen uncl Weltlienen preisten, braven, kreven Herrn, Rittern, Xneenten, Hauptleutnen, Lancltvögten, Vicnclomoen, Rklegern, Ver- wesern, ^mptleutlien, Lellulcltliaissen, öllrgermaistern, Kientern, Kätneu, Lurgern, (?einainclen uncl sonst allen anclern unsern uncl cles Nailigen Keielis unclertlisnen uncl getrewen, war wirclon, 8tan«!s ocler wesens clie seincl, ernstlien uncl vestigliel, mit cliesem Rriekk uncl wollen, cisü 8/ okktgeclacliten (!rak Larl Luclwig nu 8uln au ller oogesenrionen unser verleiltung nit irren noen lüntern, soncler Im clereo wie obsteet gerukiglien geprauenen, gemessen uncl gencn- liel» clabev bleioen lassen, als liel, sinem veclen sev unser uncl cles
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.