— 187 — Wir Rudolf und Hartman' geprudere von Werden- 1) e r g graven ze Sangans tun iiw Gubert von. Sa Iis von S u 1 g2 ze wissen, daz sintmal der edelknecht Rudolf von Salis3 üwer sun und der edelknecht S w i c Ii c r von S a 1 i s üwer vetter4, mit üwer eigen lütten und dienstmanen'' dem her ze Chur by- ständig gsin und hantlich gholfen band wider uhsren lieben vetter0 Johan Donau vry ze Vaz,-in den urlügen7 und stössen8 so under ihnen ufgangen sind ouch michle9 streifreis10 mit gros wider- dries11 und Schädigung siner und siner dienstmanen hand gethan. Swarumbe der eegenant ze V a z des gros schwäri wider üw ver- botschaftet, mit manung im behulfeii ze sin alz wir ouch gebunden sind ze volfurene, so meinen wir dem obgenannten unseren lieben vetter behulffen und meinen üwer viend ze sin und wellend uns gegen üw bewart han mit dirrem brief gesiglet mit unserem in- sigel, der geben ist ze Sangans in der vesti, da man zalt von gottes gepurde drizehnhundert und dry und zwenzig jar am mentag nach mitten Merz. Uebersetzung Wir Rudolf und Hartmann, Gebrüder von Werdenberg, Grafen zu Sargans, tun Euch Gubert von Salis1 von Soglio2 zu wissen, dass sintmal der Edelknecht Rudolf von Salis3 Euer Sohn und der Edel- knecht Swicher von Salis Euer Vetter4, mit Eueren eigenen Leuten und Dienstmannen5 dem Herrn zu Chur beiständig gewesen seien und ihnen geholfen haben wider unseren lieben Vetter6 Johann Donau Freiherr zu Vaz, in den Urlügen7 und Stössen8, die unter ihnen entstanden sind, und dass sie etliche Streifzüge mit viel Groll und Schädigung für ihn und seine Dienstmannen unternommen haben. Deshalb meldete der ehegenannte von Vaz Beschwerde wider Euch und mahnte uns ihm beholfen zu sein, wie wir es zu voll- führen verpflichtet sind. So denken wir dem obgenennten, unserem lieben Vetter, zu helfen und Euer Feind zu sein, und möchten .uns gegen Euch verwährt haben mit diesem mit unserem Siegel besiegelten Brief, der gegeben ist in der Feste Sargans, da man zählt von Gottes Geburt 1323 Jahre, am Montag nach Mitte März.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.