— 161 — ... Et quod haec ita fide- liter II sub. iuramento ä Nobis decisa ^ et- composita sint Nos Henricus de Schellen- berg et Nos Gunthelmus Milites ex parte Monasterij pro arbitris electj, et Ego E g e - lolphus de Asperomon- t e Miles utriusque partis arbi- ter pro rej gestae notitia sigilla nostra appendimus. . . . . . . Actum in Ragaz Anno Christi 1299. die S. fidej. . . . .. . . Jtem praesentes fuerant D. Sigbertus archipresbyter . . . ille de Richenstein Sigefridus . . . Dns. V r i - c u s 
10 de T r i s e n . . . Milites Joannes de Trisun et alij honestj Virj 
. . . Das dis alsus- geschlihtet si vnd / bi dem aide ertäilet, alse vor der brief beschäiden hat dar vmbe han wir vorgenanten schidelüte2. hainrich von Schellenberc7/Gvnthalm von Swarzenhorn riter, des vorgenanten gozhuses halp ze Schidelüten2 erwellet, vnd ich Egelolf von Aspermunt / riter, ain gemainer vnd ain ober man, ietwederthalp gegeben dar vnseriv insigel ze ainem vrkün- de2 der vorgesprochenon / vr- tailen vnd schidvngen, an disen brief gehenket vnd gegeben. . . . . . Dis alse vor geschriben ist, beschach ze R a g a e z, des iares do man von gottes / ge- bürte2 zalte zwelf hundert vnd niniv vnd nivnzic8 iär, an sante fidvn tac, vor disen vorbenan- ten herren vnd schidelüten2. . . . . . vor dem von / Sige- b e r c9 dem erzpriester . . . von Richenstäin her Sifrit. . . . her vo 1 
3 von T r i s v n , . . . rittere. ... Johannes von t r i s v n , vnd ander ersam lüte2 baidiv pfaffen rittere vnd knehte — Uebersetzung .... Es ist beim Eid und mit rechtem Urteil geschlichtet und gerichtet, dass wir - - von Bürglen1, und Herr Rudolf von Valencias, als vom genannten Vogt (Heinrich von Wildenberg, zu Ragaz) erwählte Schiedsrichter, und wir Heinrich von Schellen- berg 
7 und Gunlhalin von Schwarzenborn5, Ritter, vom vorgenan-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.