— 148 — Druck. Mohr, Codex diplomaticus II. No. 54. Literatur. J. G. Mayer, Geschichte des Bistums Chur I. (1907), S. 259 f. J. B. Büchel, Geschichte der Pfarrei Triesen, Jahrbuch für das Fürsten- tum Liechtenstein 2 (1902), S. 146. Derselbe, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahr- buch 1 (1901), S. 198, No. 66. Derselbe, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrb. 7 (1907), S. 41. 1 Nicht Richenstein, sondern Rinkenstein im Schanis; vgl. Poeschel, Burgen- buch von Graubünden (1930), S. 212. 67. Vicosoprano, 1293 Oktober 8. Heinrich von Frauenberg (zu Balzers) beteiligt sich an der Beschwörung des von Bischof Berthold II. und dem churWelschen Land mit Mattheus Visconti von Mailand errichteten Bundes. Jn nomine domini amen. Anno domini Millesimo cclxxxxiij die Martis viij jntrante Mense octobri jndictione vij. / Constitutis jn palacio apud vicosupranum1 Coram venerabili jn x° patri et dno, Ber.chtoldo dei gracia Confirmato / Jn Episcopum Curiensem et Coram Ceteris Nobilibus et Baronibus Terre C r u a 11 i e 
2 videllicet (sie) dni. Henrico de/Frowenberg. Henri co de Belmont3. Andrea de Marmore a4. Rvo- dolfo. Burchardo fratribus de Sowenstain5. / Millitibus. v o 1 r i c o potestatis vallis Bregallie6 Alberto presbitero Jacobo de Castromvro' volrico Nigro dominico Menafeste / et Ceteris quam pluribus discretis viris Alberto Taberna8 juris perito et Gwidone de Cuxano Ciuibus M e-/ diolanensibus procuratoribus et Nuntiis Nobilis viri et poten- tis dni. Mathei vicecomitis populj / Mediolanensis et Ciui- tatum vercellarum9 Nouarie Cumane10 et Casalie Capitanei Generalis ad Contrahen/dum et ad faciendum amiciciam et ligam nomine ipsius dni. Capitanei Cum predicto dno. Episcopo C u r i / e n s i ipsam amiciciam et ligam Contrahebant et juramen- tum. Jn animam jpsius dni. Capitanei et jn/ animas jpsorum presta- bant et fecerant ad seruandum et ad Rati habendum per predictum dnm. Capitaneum / Omnia pacta que jn instrumenta de predicta Concordia amicicia et liga Continentür
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.