— 94 — Sax et Hainrici fily fily (sie) sui pro octo libris C o n s t a n - c i e n s i u m resigna/uerunt agros de B ü h e 1 e2 et omnem Htem quam cum ipso de de/eima habebat quam dicebat se habere de predia sua3 / Jpse et omnes fily sui penitus obmiserunt. Acta sunt hec / anno domini M° CC° Trigesimo quinto XVII kl. decem- bris / Huius rei testes sunt Dns. Hainricus de Sax Hain- ricus / filius fily sui Cuonradus miles de als tedin4 Hermannus de alstetin et fridricus de Nauers5. et fridericus plebanus de grabdis6 / Hainricus pleba- nus de Seuelon7 Hainricus Canonicus de saneto/ Victore8 Burckhardus shecce9 Volricus fitshuse Burcardus / frater suus Hainricus de gampirine Reingerus Wernherus Hainricus / De frideins10 Cuonradus cellerarius Hainricus de S ige ins" Cuon/- radus de Balm12 Ruodolffus miles de Esshay13 Mar- quardus / frater suus Berchtoldus miles de Sigenis11 Et hec omnia Dns. Hainricus de Sax14 Sigillo suo confirmat. Uebersetzung. Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, die diese Seite ein- sehen, sei bekannt gegeben, dass Ulrich von Gamprin und seine Söhne Hermann^ Rudolf, .Ulrich, Heinrich und Eglolf dem Propst Hermann von St. Luzi mittels Hermanns von Sax und dessen Sohn Heinrichs Hand für acht Konstanzer-P.fund die Aecker zu Bühele (am Eschner-Berg) resignierten. Er und seine Söhne unterlassen fortab den Streit, den sie mit ihm über den Zehnt ab ihrem Gut hatten. Dies ist geschehen am 15. November 1235. Zeugen dieser Sache sind: Heinrich von Sax, Heinrich sein Sohnssohn, Konrad Ritter von Altstätten, Friedrich von Nauers, Pfarrer Friedrich von Grabs, Pfarrer Heinrich von Sevelen, Chorherr Heinrich von San Vittore, Burkhard Schek, Ulrich Fitshuse, sein Bruder Burkhard, Heinrich von Gamprin, Reingerus, Wernher, Heinrich von Frideins,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.