— 89 — fallenden Zeit, unter Rubrik und anderweitigem Eintrag in karolingischer Mi- nuskel Ende s. XII. Druck. von Juvalt, Wolfgang, Necrologium Curiense, (Chur 1867) S. 38. Monumenta Germaniae Historica. Necr. Germ. I., S. 628. 1 Nach dieser Zeile heisst es ausgewischt: «Albertus de juvalt obiit». 2 Hiezwischen Rasur. 26. Auszug Chur, 1227 Februar 22. Domherr H. von Schellenberg und Ritter Hermann von Schaan bezeugen einen Spruch zwischen dem Domkapitel von Chur und Ulrich von Aspermont um den Zehnt des Hofes Sagens. . . . presentibus canonicus ... H. de S h c e 1 1 i n b e r g1. laicos vero ... herimanno milite de S c h a n . . . Necrologium Curiense Cod. D. im Bischöflichen Archiv Chur, Anhang, S. 57. Eintrag in für die Zeit in Frage fallender Schrift, noch eher breiten Charakters, aber bereits mit gotischen Merkmalen und vielen Ligaturen. Druck. Conradin von Moor, Die Urbarien des Domkapitels zu Chur (Chur 1869), S. 19, No. IX. Regest. Helbok, Regesten von Vorarlberg und Liechtenstein (1920 — 25), No. 368. Vgl. auch No. 357 und 360. Auszug: Büchel, Jahrbuch des Histor. Vereins Liechtenstein I. (1901) S. 181 und VII (1907) S. 18, XIX (1919) S. 92. Literatur. Mohr, Codex diplomaticus I (1848) No. 194 und 206. Büchel, Siehe oben. Kaiser-Büchel, Chronik von Liechtenstein (1923), S. 196. 1 Bruder des Konrad von Schellenberg, Domkustos zu Chur. Vgl. beim Datum 1237, März 17.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.