— 19 — 3lus bei 
enbgültigen 3tit ber gotifdjen furfioe ift 3. 33. unfere Urfunbe oom 17. 4. 1312. SBätjrenb bie alten Sdjriften fid) nur nad) Inpen unterfdjeiben laffen, fann man bie einzelnen §änbe unb Sdjreiber jet(t beim roadjfenben Söiaterial immer beffer unterfdjeiben. Sdjon 1228 taudjt ein «Rudolfus abbatis notarius» auf. Der STiotariatstitel tritt bann in Bfäoers immer etroa roieber auf. Ob barin eine Erinnerung an bas alte rätifdje Äanjellariat liegt? 1244 fdjreibt ein «Magister Volricus scriba de Fabaria», roätjrenb in ben 70 er Safjren ber Bfarrer Hermann oon Unteroas für Bfäoers Urfunben fdjreibt. 3lm 9. 1. 1295 erfdjeint bann ber Jiotarius gabarienfis mit ben brei glieberblättem, lt. Stecrologium roofjl namens SÖIartinus, bef= fen Sdjrift sroifdjen 1320 unb 1332 oon einem Sdjüler nadjgeafjmt erfdjeint. 3n feiner Sdjrift ift im ßiber Bioentum unfer Eintrag 3U 1253 nadjgetragen. Diefer Sdjreiber seidjnet fidj baburd) aus, baß er bes ßatein, SRomanifdj unb Deutfdj burdjaus §err ift. Dann folgt 1342 ein Sdjreiber mit nur brei Urfunben. Bon ifjm ift unfer Dofument, oom 1. 3Jtai biefes Safjres. 3fjm folgt oon 1343 bis ca. 1350 ein Sdjreiber mit einem Äleeblatt. Dbroofjl er aud) bas SRomanifdje fennt, oerfjilft er ber beutfdjen Urfunbe in Bfäoers jum Durdjbrudj. Bon ifjm ift unfere Urfunbe oom 25. 3Jiat3 1343. Ein Safjrjefjnt lang Ijerrfdjt nadj ifjm in ben Sdjriften 3u Bfäoers ein großer SBtrrroar. Es fcfjreiben u. a. Sofjannes be Bunftrils, ber fonft für Efjur tätig ift, foroie eine Sarganfer irjanb aus Eljurer Sdjule. Bon 1357 —1360 folgt roieber ein fefter Sdjreiber mit einem Äreua, bei bem ber ßängsbalfen einen Stria), bie anbern nur Bunfte barftellen, 1364 ein Sdjreiber mit einem &=3eid)en unb dominus Hainricus de Vngaria capellanus Capelle S. Marie Magdalene, ein Bünbner. 2lb 1365 folgt ein Sdjreiber mit brei triagonal angeotbneten Bunften unb fjalbrunben Stridjletn, bie aus ben brei 3n>ifdjenräumen fjeroorfommen, in ben 70 er 3atjren einer mit brei Bun*ten unb einem oertifalen, oben nad) linfs unb unten nad) redjts gebogenen Sdjlußftrid), in ben 80 er Safjren roofjl dorn. Georgius Walläer (Valer) plebanus ecclesie S. Euortii (1386). Es ijerrfdjt aber jetjt roieber einige üliannigfalttgfeit in ben Sd)rif= ten. Sllle fdjreiben jetjt in gotifdjer Äurfioe. Es folgen roieber Sdjreiber, bie fid) als STotare be3eidjnen, fo Johannes capellanus
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.