— 16 — oom 5. 8. 
gleitt)en 3afjres jroifdjen 
SBallifer Herren unb bem SBifdjof etc. unb oom 15. 6. 1291, oom 5. 2. 1297 unb oom 19. 3. 1299 in fcfjöner regelmäßiger Sctjrift, toooon bie äroeite unb jtoeitletjte nodj mit 3eugenreib,en unb bie letjte in Deutfct). Die 3eugenreifjen fommen jetjt allmählich, ganz in Abgang unb bie beutfdje Urfunbe erringt fid) bis etroa 1330 ben Vorrang, abgefefjen oom bifchöflichen Qffijialat unb ben Jiotariatsinftrumenten. 33ei allen oorertoähnten Stüden läßt fid) fein gemeinfamer Sd)reiber nadjroeifen. Der furfioe ©harafter tritt in ihnen toohl burch Abnutjung ber Schrift unb auch beren Veeinfluffung roieber mehr unb mehr Ijeroor. Das jeigt fid) beutlidj in ben folgenben Stüden, bie einbeutig als legiert unb furfio angefprodjen roerben müffen, obrooljl fie fidj an bie beffere ©efdjmadsricrjtung fichtiich 
anfnüpfen, fo: 20. 3. 1303, 11. 4. 1303, 12. 1. 1316, 21. 7. 1325. ©troas 3ufammenf)ängenbes ober gar über beftimmte Schreiber läßt fid) natürlich nur an £janb ber uns intereffierenben Stüde nicht fagen. Soroeit aber ßiedjtenfteiner mit biefen Urfunben 
etroas 3U tun hotten, läßt fid) am 23. 4. 1332, am 11. 10. 1334 unb am 25. 1. 1342 roieber eine SBefferung feft* ftellen. Die befannte Üeilungsurfunbe sroifdjen Sargans unb Vabuj oom 3. 5J?ai 1342 fann es mit biefen Stüden aber nid)t aufnehmen. Sie eröffnet für bie alten liedjtenfteiner Augen, fofern es fid) aus bem bifchöflichen 
Ard)to nadjroeifen läßt, bas neue Abfinfen in be= tont furfioe ©epflogenfjeit, roie es aud) am 15. 10. 1347, 4. 12. 1347, 10. 1. 1348, 17. 4. 1353, 12. 3. 1363 unb 15. 10 1364 ju läge tritt. 3rlums. 3m Anfd)luß an ©luir ift glums su ermähnen. Diefes roar 765 ein Victoribenfitj, bann eine bifdjöflicrje 
fjerrfdjaft. f)ter rourben beshalb einige bifdjöflidje Urfunben 
ausgeftellt, fo bie oom 6. 6. 1249 mit einem tiechtenfteinifdjen Sdjiebsricfjter. Das Dofu= ment ift nur abfdjriftlidj überliefert. Später urfunbet SBifdjof Sieg* frieb (1298 —1321) roieber einigemal oon hier 
aus. Der Vunft glums hat für ßiedjtenftein im Übrigen feine befonbere 23ebeutung. ©hurroalben. Das Vrämonftratenferflofter ©hurroalben, bas in ßiedjtenftein Vefitj hatte, rourbe 1164 gegrünbet. Da es ein 33ranb 1472 oernid)tete, ift bie Driginalüberlieferung bürftig. ©s gehören Ijieäu bei ben uns intereffierenben Stüden bie Vapftbulle oom 24. 5. 1222, bie bifdjöflidje Urfunbe oom 21. 8. 1231, bie SBajer
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.