- 99 — 11) Snoentaria unb Gcrbsttjetlungen bes Reicfjsfürftenthumb Üied)= tenftetn 1719 ff. ebenbort. 12) Die gasreichen Slftenbünbel bes Regierungsarchioes (burd)= gefetjen bis 1884) unb bes Canbgeritrjtsartfjtoes (bis 1850), bei beren Durchficht einige giemlich alte Pergamente etc. roieber= entbecft rourben. 13) $ulbigungsaft 1718, entlehnt oon Dr. R. Rheinberger im Roten S>aus in Sßabuj. 14) Gcrgängungen ju ben ßanbammännerüften 1390 —1809 in Slaifer=93üchet Chtontf oon 2ied)tenftein; etjchienen unb ju= gleich 
m't *>en oon ihm gefammelten Grgängungen im Iêt= jährigen Sahrbucf) oeröffentlicht oon fürftl. Rat 3. Dfpelt. 15) ' Mitteilungen betreff ber „SBinnenroefer" in Seoelen, oon $errn D. SBrütfcf), Defan in Seoelen. 16) I. 2iechtenfteinifd)e Siegel= unb Sßappenfammlung anno 1307ff. bie ich im ßaufe ber legten brei Satire angelegt (bisher 380 Stücf Siegel; ein Üeil baoon,. nämlich bis batnn entbecfte Canbammännerfiegel, finb im legten 3ahrbucfj bes hift. Vereins oeröffentlicht roorben); es finb in biefer Sammlung auch Siegel enthalten oon Jjofambtmännern etc. im benachbarten fchroeiße; rifchen Rheintal*). 17) Stammbäume .oerfcfjtebener lted)tenfteiniicher ©efchlechter, bie ich 
auf befonberen SBunfch jüiammengeitellt habe: *) 3ur ricbiigen Beurteilung bet Sieget unb SBappeniammlung mufj ausbrücfliib erroäbnt coerben: Eine aefefefiefte Skfcbränfung ober Seitimmung ü6et 3Bappenfüf)tuna beftebt bierjulanbe niebt. Der urfunblitbe 3?ao[3 im SBalb. oon böläernen ©erätfdjaften, £>anbroerts3eug. SJCarftpfäblen ufro. Eugen 93cr= (ing. ber fidj fdjon längere 3eit mit ber fünftlerifcben ©eftaltung bicier Sausroappen befebäftigt unb felbft ai.tb einige Siegel unb Sßappen entbedtc. bat bamit piel beigetragen: Siegel. Sßappen unb öausjeieben niebf ocr= gelten su laffen. Slusbtücflicb fei betont. ba& bet alleinige 3mecf biefer Sßcröffentliibuna babin gebt, einmal alle biefe oielen beralbifcbcn unb (ans besgeftbiebtlid) intereffanten Siegel. SEßappen aus Ilrtunben unb 
fonft wo immer tjiet 3U fammeln unb betannt su madjen unb aegebencnialls bamit aueb fpäteren farfjtunblicben Arbeiten sur Verfügung 3u balten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.