74 — „Schan. Schan (sp. Schaan) liegt dein st. gallischen Städtchen Werdenberg gegenüber aus der östlichen Seite des Rheins im Für- stentum Liechtenstein, ist aber deshalb hier zu erwähnen, weil in neuerer Zeit in dieser Ortschaft die Ueberreste eines römischen Castells, an dem die römische Heerstraße (Brigantium-Curia) vor- beizog, entdeckt worden sind. Das Castell ist etwa 2V Minuten von dem in der Ebene des Tales hinströmenden Rheine entfernt und an der Stelle erbaut, wo der Boden anfangs sanft, dann sehr steil nach dem schroffen Gebirge ansteigt. Es steht auf keiner dominierenden Anhöhe, auch nicht am Eingange eines Engpasses, überhaupt nicht an einem in die Augen fallenden strategisch wichtigen Punkte, so daß sich die Wahl desselben für eine Festung aus den Verhältnissen des Terrains nicht leicht erklären läßt. Entweder fällt die Erbauung des Castells in die spätere Zeit, und es gehört (wie Jrgenhausen, s. Abschnitt I., S. 311) in die Reihe der Anstalten, die den nach den Gebirgspässen vordringenden Ale- mannen einen Damm entgegenzusetzen bestimmt waren, oder es bildete, wenn seine Errichtung in der früheren Zeit stattfand, gleich Ad Fines und Vitudurum, eine Etappe, eine wehrhafte Mansio, die sich in einem gewissen Abstände von den andern an dieser Straße angelegten Stationen befinden muß. Ist diese letztere Annahme die richtige, so dürfen wir mit Sicherheit das Castell von Schaan als eine der auf der Peutinger'schen Tafel angegebenen Stationen Clunia und Magia betrachten. Auf dieser ist nämlich die Entfernung von Brigantium bis Clunia zu 17, von diesem bis Magia zu 18 und von hier bis. Curia zu 16, mithin von Brigantium bis Curia zu öl Meilen angesetzt. Nun beträgt aber die wirkliche Länge der Straße, die Biegungen derselben mitgerechnet, zwischen diesen zwei Ortschaften nicht 51, sondern ungefähr 56 römische Meilen, und es ist demnach eine der Distanzangaben zwischen den Stationen falsch'). Zählt man von Brigantium her, so fällt Clunia in die Gegend von Eötzis, und Magia in diejenige von Schaan! rechnet man aber von Curia an, so reichen die 16 Meilen für die Ent- fernung bis Magia etwa 4 Meilen bis jenseits Maienfeld und 16 > 18 ^ 32 Meilen, für die Entfernung bis Clunia etwa t >) Ich habe die Dufour'iche Karte zu Grunde gelegt und die römische Meile nach Hultsch. Metrologie. l862. zu 1>-t7«7 Kilometer angenommen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.