— 111 — einem auf gang- falfdje gährten führen, menn man nid)t mehr roeiß, roie biefe Ramen entftanben, ober nicht roeiß, baf5 es mehr ein $ausname, als ein Sippenname ift, unb alfo fpäter an anbere gamilien unb ©efdjledjter meitergegeben morben ift. Aufgefallen ift mir aurf) bei Durcharbeitung befonbers ber älteren Xauf=, girm=, ©he= unb lotenbüctjer unb Satjrjeitenbücfjer in einzelnen Bfarreten, roie oerfdjieben oft ein Familienname ge= fdjriebcn rourbe: 3.33. Bauli, Bali, Boli, Bolin, Boling — bann lieber, Jübber, ftüber — ©enuefer, SBenoroefer — Sifjtni; ©rni, ©hrne — Brutjart, Braunharöt, Brunharb — Büchel, Bichel, Bichel — öt)ru, Ort, Sri — fjoop, §op, f>opp ufro. Die Urfaa)e bürfte root)l bie geroefen fein: ber Bfarrer ober Aushilfspriefter, oft gans unfunbig bes Drtsbialeftes, hörte eben bie Caute balb fo, balb fo, je nachbem er aus bem Xirol, aus Vorarlberg, aus ber Schroeis ober aus Sübbeutfchlanb ftammte, unb fo fdjrieb er bann in bie Bücher, roie er es hörte. Die geroöfmlichen Geute tonnten ja früher nur in feltenen gälten fdjreiben unb fo mar eine ftje Schreibroeife ber gamiliennamen eben nicht gefidjert. ©benfo fanb ich, befonbers zur 3ett, mann bie Bfarrei noch "ich1 roieber befeßt mar nach °em lobe ober 3ßeg3ug eines Bfarrers, baß.in ben Büchern oft fiücfen, suroeilen feljr beträchtliche, oorhanben finb in ben (Eintragungen, ©ine anbere Quelle 3U 3roeifeln ober bireften gehlern unb Berroechslungen oon B.erfonen ober Urfadje oon un- lösbaren Rätfein ift einigemale in älteren Büchern bie fchon gans miferabel gleichgültige, fdjlechte Schrift, beren einzelne 9Jtatriten= führer fid) bebienten unb äußerft mangelhafte Angaben unb ©in= tragungen überhaupt, ßs berührt ben gorfct)er eigentümlich, roenn er in ben Büchern nach *>"rd) oiele 3ar)re fetjr fauber gemachten ßintragungen auf einmal auf fotdje §iroglnphen unb mangelhafte Angaben ftößt. SBenn man 3. B. nur äußerft feiten mehr unter* fdjeiben fann ob es ©00p ober $oop heißen foll, Baten ober Bater, Ripp ober Rigg, 1733 ober 1755, Dezember ober September, Bed ober Boß ufro., ba tonnte einem fdjon bie ©alle ins Blut fommen. Um aber aud) guten Sachen 3eugnis z" geben unb um nid)t als einfeitiger ganatifer angefehen 3U roerben, ermähne id) gleid) aud) hier gute Beifpiele, roie bie überaus lobensroerte, mit großer Sorg» falt unb ©enauigteit hergeftellte Abfcf»rift bes 3iemlid) umfang»
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.