— 258 — in einem der Konzertsäle Münchens ein Chorkonzert und bringt dabei fast ausschließlich die weltliche Chorliteratur Rheinbergers zu Gehör. Die Qualität und Stärke des Vereines, sowie seine Musikalität, bürgen für einwandfreie Aufführungen, die denn auch jederzeit die Anerkennung der Presse gefunden haben. Zu des Mei- sters 199. Geburtstag gab die „Rheinberger-Chorvereinigung" am 19. März im Odeon ein Konzert unter Mitwirkung des Orchesters der Bayrischen Staatstheater und führte hiebet das neben „Wallen- stein" wohl als das größte zu bezeichnende Chorwerk „Christo- phorus" auf, das die ganze Kunst des Komponisten Rheinberger in herrlichster Pracht zur Entfaltung kommen ließ, die Sängerinnen und Sänger aber zusammen mit dem Orchester zu größter Entfal- tung mitriß. Wie mag wohl dem Meister selbst zu Mute gewesen sein, als er unter eigener Leitung das Werk an der Stätte seines Wirkens aus der Taufe hob, zu dem doch seine Gattin, wie zu vielen anderen Werken, den Text selbst gedichtet hatte? So hat die „Rheinberger-Chorvereinigung" in München den ldv. Geburtstag ihres Meisters gefeiert, so wird sie aber auch in den kommenden Iahren ihre höchste Aufgabe in der restlosen Aus- schöpfung seiner Werke erblicken.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.