— 68 — Das andere Jubiläum betraf unser weltlich es Ober- haupt, unseren allverehrteu Landesfürsten Jo- hnuu II,, welcher vor 40 Jahren, am 12, November 1 858 die Regierung des Landes angetreten hatte. Der Landtag beschloß in der Sitzung vom 3. September eine Huldigungsadresse an den Landesfürsten nnd beauftragte das Präsidium, dieselbe künstlerisch ausstatten 
zu lasseu uud durch eine Deputation an Seine Durchlaucht zu überreichen. Am 14. November faud in Vadnz zur Feier des Jubiläums ein Festbankett statt, zu welchen, die fürstl. Beamten, die Landtagsabgeordneten, die Geistlichkeit, der Landesschulrnt, die Gemeindevorsteher nnd Vertreter der Lehrerschaft geladen waren. Das Bankett nahm einen harnwnischen nnd erhebenden Verlauf. Am 21. November empfing der Land es fürst im Schlosse Eisgrnb die von, Landtage mit der U eb erreich n ng der Iu b i läumsndre ssc beauf- tragte Deputation, welche aus den, Präsidenten Dr. Albert Schädler nnd dem Vizepräsidenten Landesviknr Johann Baptist Büchel bestand nnd von dem fürstl. Kabinettsrate Carl v. In der Maur bei Sr. Durchlaucht eingeführt ivnrde. Der Landtagspräsident richtete bei der Uebergabe der Adresse eine kurze Ansprache an den Landesfürsten, in welcher er namens des Landtages die ehrerbietigsten Glückwünsche, so- wie die Gefühle der Dankbarkeit nnd Trene der Bevölkerung Liechtensteins znm Ausdrucke brachte. Die Adresse hatte folgen- den Wortlaut: „D u r ch lnucht! Der Landtag des Fürstentums Liechtenstein ergreist mit großer Freude die Gelegenheit, Euer Durchlaucht zu dem am 12. Novem- ber stattfindenden Jubeltage des 40jährigen Regierungsantrittes die Glückwünsche der liechtensteinischen Bevölkerung ehrerbietigst darzu- bringen. In dieser denkwürdigen Zeit von 40 Jahren hat unser kleines Land einen 
ungeahnten Aufschwung auf fast allen Gebieten erlebt. Mit der Schenkung 
der Verfassung haben Eure Durchlaucht bereits im Jnhre 1862 in landesväterlicher Vorsorge die Grundlage 
zu dieser ge- deihlichen Entwicklung gelegt. Das Land, das früher den Verheerungen des Rheines nnd der Vcrsnmpsung preisgegeben war, ist heute dnrch großartige Rheinbauten geschützt und mich zum Teile durch Kanalnetze
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.