bespritzung der Reben, 
die sich als sehr erfolgreich ermies, be- willigt. Trotzdem mar noch immer ein Teil der Rebbesitzer, besonders im Untcrlande, saumselig. Mit dem Inkrafttreten der Verordnung 
besserte sich die Sache derart, daß mich die weniger Einsichtigen den augenscheinlichen Erfolg anerkennen mußtcu uud die erlassenen Anordnungen befolgten. 
Der schäd- liche Pflanzeilpilz ist heute uicht ausgerottet, so daß jetzt uoch die Bespritzungen sortgesetzt werden. Es möge hier noch Erwähnung finden, daß der Abg. Hnuvtmann Rheinberger den Landtagsberatungen in diesem Jahre wegen ernstlicher Erkrankung uicht beiwohuen konnte. Am 19. Oktober 1893 erlag er seinem Leiden. Haupt- mann Peter Rheiuberger — ein älterer Brnder des im Jahre 1991 verstorbenen berühmten Komponisten Josef Rheinberger — wurde geboren im Jahre 1831. Er besuchte 1846—184.8 die Kantonsschule in Chnr nnd trat im Herbste 1848 in die Ka- dettenschule in Sigmaringen. Im Jahre 1849 machte er als Lieutenant mit unserem Militärkontingente den badischen Feld- zug mit, 1855/56 besuchte er das Polytechnikum in München und war dann 1857 bis 1859 bei dein Baue der Vereinigten Schweizerbahnen als Scktions-Jngenieur tätig. Im August 1859 ivurde er vom Fürsten zum Oberlieutenant ernannt nnd ihm zugleich eiu Teil der laudestechuischen Arbeiten übertragen. Im Jahre 1861 wurden ihm sämtliche technischen und bau- lichen Arbeiten des Landes nnd der fürstl. Domänen über- wiesen. Im September 1866, als er vvm Ausmnrsche unseres Kontingentes aus Tirol zurückkehrte, erfolgte seiue Ernennung zum Hauptmnnne und im Jahre 1868 nach Aufhebung des Koutiugentes seine Anstellung als Laudestechuiker. Seiue Tätigkeit nls Landestechniker und als Laudtagsnbgevrdneter war besonders n»f dem Gebiete der Rheinschutzbnuten eine sehr verdienstvolle. Ordentlicher Landtag vom Sl. Mai bis I». Sept. 18!>4. Im Frühling dieses Jahres sanden die Landtagswahlen statt. Es wurden vom Volke gewählt: Christinn Brunhnrt von Balzers; Xaver Bargetzi und Psnrrer Johann Bnptist Büchel von Triescn; Franz Josef Beck von Triesenberg; vi'.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.