— 220 — vcrmüegen Herfürkommen. Sv haben wür baidc, neinblich Ich Hans vvn Schellcnberg, vvn wegen nnd an statt mein, meiner gebrücdcr, nnser aller Erben nnd Nachkommen, und dero Unsrer Uud Ich Fridrich vvu Frchberg für mich, meine Erben und Nachkommen Undt dcr Meinen — Unß frenndtlich Undt Schwagerlich gegen - und mit ein and verainth uud betrage», Wie dann von alter herkommen gehalten und gewesen ist, der- maßen nnd also: Nemblich das uuu letzt Uud hinfürv allweegen dic gelegen güettcr nnverkhvrt Und nnvcr Endcrt zue baydcn Thcillen der Herrschast bcstcchn Undt blcibcn. Undt vb sich hinfüran bcgeben wnrdt, daß mein, Hansen vvn Schellenbcrg, und mciuer ge- brüeder aigcu Lcnth dnrch Tvdt abgnng, Vattcr, Mnettcr, Freundtschaft, nnd Henrath Erblich Theilt, dcr gelegenen güct- tcren vvu bcmcltcu FridrichS vvu Fchbcrg aigeu Lcutheu zustahu uud ausalleu, Uud hcrwidcrumb mciu, FridrichS v. Frehberg aigen Lenthen vorgcmcltß Hansen vvn SchcllcnbcrgS nnd seiner gebrüedcr, mcincr Schwägcr, aigcn Lenthcn dcrmasscn, tvie vb- staht, anch Znestahn nnd ansallcn mvchtc und tvurdt, übcr kurz vdcr lang: So svtlcn sie sich nnser JedeS Thailß aigen Lcuth nach zimblichen nnd billichen Dingen Vvn den gelegenen güettcrn auslvscu lasscu. Uud vb Sie der auslvsuug uud hiudan Weisung nnder ein ander nit srenndtlich verglichen nnd vereinigen machten, So svll alsdann Jeder Theil Zwcnn bidcrmnuu dcr fach ver- ständig geben, die dann das gnctt nach zimblich nnd Landtlai- sigen dingcn mochten schätzen, nnd niemand darzue ansehen, dann allein dic gcrcchtigkcit, nnd >vic Sie Gott darnmb antwvrth geben tvollcu. Undt vb die Viere nit Einß möchten iverden, sv svtlcn dic Vicrc macht habcn, Einen Unparthayischcn vbmanu Zue Jhueu crwvhlcu und crtuscu, Uud WaS alsv dic Viere mit oder au dcn fünften Mann mittlcn, sprechen nnd achten, daS gelegen gnett werth scye, dem svll alsdann vvn bayden Partheyen der Herrschast gestrackhS crlcbt nnd nachkvmmen (iverden). Und deß alles Zne ivahrcm Urknnd .>c. Alte Cvpic im fürstl. Archiv zu Wvlscgg Nr. 12gl, sAm 23. Nvv. 1575 erucuerteu HauS Ulrich v. Sch. und dic Frau vou Frcnberg diesen 
Vertrags s6«3
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.