— 197 — 1451. St. Andreas Abend. Ulri ch vvn S ch ellenberg nnd dessen leibeigener Mann Cvnz zn Waltershvfen verkaufen einen ihnen gemcinschaftl. Zins zn Waltershvfen »in 27 Pfd. Pfg. Fürstl. Archiv Wvlfegg Nr. 
2059. s59S" 1454. Dvnncrstag vor Urban. Marqnart vvn Schcllcnberg kanst vvn Kvnrad Vvglcr, Bürgcr zu Lcntkirch, cin Haus, Hvf und Hvfstatt zu Kißlcgg um 12 Psd. Pfg. Fürstl. Archiv Wvlfcgg Nr. 
2038. >5i»:t" 1459. Pfiugstnbcud. Sv ist dersclb Grave Hainrich sin lcbtag -der güter als finer erkonften güter belibcn in stiller nützlich gevcrt an all Rechtlich ervvrdrung denn sv vil das Mark vvn Schel- lenbcrg und Herr eglvff, si» Brnvdcr, vermainen ge- rechtigkeit darzn zn haben. Der svenn halb, sv dic vcrmaint hnbent, sind sh nach vil crgangcn dingen verricht, als der lest bries (Siehe die Nr. 243, 244, 245, 246, 249) whßt, und Hand sich vcrzigt aller vvrdrung nnd Rccht an desselben grave Hain- richen Hand nnd nach dcin nntzhcr, sv ist abcr gravc HannS und siu erben und nachkviuen belibcn In stiltcr nutzlich gcwerdt nnd Jnhabcn der bernrt güter, als die In kvnfS iviss Uff recht- lich vfsenlich und rechts Jngangen in ir Hand kvmen sind, als in irem erkvsstcn gnt belibcn nnervvrdrct nnd nnangclangt nnd an all rechtlich Zusprnch, nutz uf Hcrrn Ulrich Rüschen Zit, als die Sach deS gvtzhus Saut galleu In Pflegers wisc angenonicn hat. Sv hat der dnrch sin geschrist vnch dcr aidgenvssen schriben nnd° uss gütlich tag die vvrgciuclt guvt als Pfand angesprochen und dcr lvsnng gestattnen bcgchrt. Daruni dcn» dic spcuu halb dic sach uf dic vo» Co»ste»tz z»m Rccht veraulasscut sind nach Jnnhalt dcs AnlaS darüber Jnmaßcn als hienach stnt begriffen i Peter vvn Rarvn, Freiherr zu Tvggcuburg, Marquart vou EuipS vvn HvhcncmpS und Hainrich Swcnd vvn Zürich, baid Rittcr, maister Cvurat Ballvss von Stvnsscn nnd HanS Hcintzlin, Am- »ia»» z» U»derivalde» t»» kunt ?c. Es seien Späne zwischen dem ehrwürdige» Herrn Ulrich Rösch, Pfleger (Verwalter) dcS Klosters St. Gallcn, dcchant nnd Convcnt cincrscits — und dem Grafen Hugo »»d Ulrich vo» Mvntsvrt, Gebrüder, a»derseits — >vege» Kirche und Kirchensatz zn Wasscrbnrg nnd dcr Bnrg zu Wasserburg uud dcm Hvfc zu Hcgi uud Zngchörde. Die ge- nannten Tädinger übertragen dic Entscheidung dem Rate vvn Kvnstanz. Aus dem Perg. Cvdex über Wasserburg Nr. 1. Reichsarchiv 
München. s594-̂ 13
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.