— 192 — clv 
anno 1»0i>. VcrtragS briess zw. H. Graf Hansen von Svniimberg eines — und H, Baltns vvn Schelle»berg andernthcilS anffgericht bclangcndt den Hoff zu Katzenthal. clv 
Anno 1550. Vertrags briess entzw. Heinrichen Erbtruchsttßen an einem — und Wölfen vvn Schellenbcrg am and. theil: des Forsts nnd Jagcns halber am ganzen Hoch- uud Liudcr- Holtz, item iu dcs Hehligcu Hvltzty, mchr am Bremen und Hcrbernivß, auch iu der Svvckh uud Braitmvß. clo anno 1500. Vertrags briess zw. Erbtruchsäß Heiurich — und Wvls und Ulrich vvn Schcllcnberg gebriideru: dcr leibeigene» Lcuten, des Hvltz hmicnS, der rechtscrtignng etlicher Underthanen uud jagcuS halber iu liudcrhvltz. clv 
nnno 1570. VcrtragSbricsf zw. der Fraiv vvu Freyberg Und H. Hannß Ulrich vvn Schcllcnbcrg nndcrschicdlicher Sachen halber. anno 1583. Vertrags briess zw. Herrn Jakvben Erbtrnchsäßcn an Einem — uud H. Haunß Ulrich vvn Schcllcnberg am andern theil: die fvrstliche ober- nnd mit iagens gcrcchtigkeiten im Hvchhvltz, dcm abzug nnd die nachstcucr, wie anch andere nrticnl uud Sachen mehr betreffend. 6c 
anno 1030. Reccß zw. Wvlsegg und Schellenberg Kißlegg wegen nbzngs nnd nachsteur. Fürstl. Archiv Wvlfegg Nr. 2094. >57S" 1410. Febr. 17. Heinrich vvn Schellenbcrg verkauft einen jährlichen ZinS vvu 24 Pfuud Pfcuuigc, ivclcher auf den von Rudvlf vvu Hallwyl und Griiiu» vv» Grü»e»berg «»d Mit- haftcn au die Stadt verkauften Vvgteien in dem Amte vv» Etihibach haftet und ihm erbwcise vvu einem Svhnc seines BrnderS HanS vvn Schcllcnberg, Ritter, zn gefallen ist, an die Stadt Zürich um 240 rhciu. Gulden. Orig. Perg. Siegel deS Heinrich von Schcllcnbcrg. Staatsarchiv Zürich. Urk. Stadt nnd Landschaft. 01. Nr. 2731. (Gütige Mitteilung deS H. StaatsarchivarS Dr. Nabhvlz in 
Zürich). s573̂ .1410. Febr. 17. Hainrich vvn Schellenbcrg verabredet uiit Bürgermeister, Rat nnd Bürgern der Stadt Zürich einen Frieden,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.