cS mir und minen erben ze statte» komm »»d a» der lvsnng abga»g daS hvptgnt. Wäre aber, daS kai» (irgend ein) gnt verkauft ivürdc, daS ze järlichcm nutz stnnde, dasselb gelt nlS svl anch nur nnd mincn erben nbgan an der lvsnng, alsv daS sy dnS auch svnd inneme» nnd die an dem gut dcnnvcht zn allem recht svnd messen in der wiS, als da vvrgeschribeu ist. Wär auch, daS kain (irgend ein) Mensch, eS wär man vder frvw, die z» den bencmpt guten gchvrent, und heimlich flüchtig nnu- dent, waS dann gcltz mag gen, daS svnd sy auch inuemcn nnd svl daS inir und minen erben an der lvsnng abgan ane wider- red. ES ist auch mer beredt: wäre, ich märck vvn schclleu- berg vvn Wasserburg vder miu erben vdcr die bencmpt Ulrich und rndvlss vvn Ebcrspcrg vdcr ir crbcn daS bcuempt gnt vdcr ein tail dcS gntS gen jcmmit verkvuffeu wvllcnt, das üiügen wir wvl tun. Wclch tail abcr dcn andern daran suuien woll, sv Hand wir zu baiden taile zaincin gcmaincu mau geuvmcn dcn vesten, frnnicn märckcn vvn schcllcnberg vvn kis- legg. genannt klain märk, nnd zu dem svl jedwedra tnil einen setzen nnd waS die dann erkencnt, das zu haltent vdcr zn lvnd darumb sigi, daS svllcn nur zu baid tail gesclig siu nue gevärd nnd auc all nndrcd. Mächtcu ivir abcr dcusclbcu märkcn nit gchau, sv svllcu wir zu baiden seiten aincn andrcn gemainen man an siner stat setzen in demselben recht, dvch alleS, ivaS us dcmsclben gut crlvsct lvirt, dnS svl als (alles) dem beuempt vvu Ebersperg vder siueu erben werden nnd mir nnd minen crbcn in dcr lvsnng abgan das Hvptgnt anch auc allc widcrrcd. Es ist auch mcr beredt illld bedinget; lvenn das ist, das ich vdcr min crbcn die bcncmptcn lüt nnd gnt wider lvsent wvllent vvn dem bencmpt Ulrichen nnd rudolsscn vvn Ebcrsperg vder vvn iren erben, sv svnd sy uns das antwnrten in aller der wiS, als ich inen auch geantwnrtet han ane alle gevärde. Und dcs alles, sv davor an disem bries verschriben stat, ze. warcm stättem nnd vffcm nrknnd gib ich märck von Schcltenberg von ivnf- scrbnrg vbgcnant für niich nnd für all min erben den bc- ncmptcn nlrichcn nnd rndvlsfcn vvn Ebcrspcrg discn bries bc- sicgelt lliit minem aignen nligehäliktcn infigcl und mit den vbgc- nantcn schydmmi nignem augchänkten insigcln, wann auch die sach alsv vertädinget nnd nSgcsprvchen Hand ivir die ictz gc- namptcn märck vvn schcllcnberg vvn kissellegg gc- nampt klain märck, nnd ivir Wilhelm vvn mnycnberg und nlrich hnmpis, Bnrger zn ravcuspurg vvrgenant alle die dry mit nrknnd deS briesS, das wir alles daS, wie vvr in diesem brief verschriben stat, zwischen den bencmpten märcken vvn schellenberg von Wasserburg au ainem tail nnd zivischent Ulrich nnd rndvlsfen vvn cbersperg zniii andern tail vcrsvrvchcn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.