— 144 — Verhältnissen das doppelte Steuerruder der geistlichen und weltlichen Negierung. Trotz den vielen Anstünden und heft- igen Kämpfen gewann unter ihm das bischöfliche Regiment wieder an Ansehen. Er verstand es insbesonders die finanziellen Verhältnisse zu ordnen, zahlte viele Schulden ab, löste verpfändete Herr- schaften ein und kaufte neue. Auch seine persönlichen Sitten werden gerühmt. So nennt ihn der Herzog, von Mailand in seinem Kondolenz- schreiben an das Domkapitel einen überaus ehrwürdigen Prä- laten („pr-Bsul mrmi ptti'te voner^dilis st clig'nus, qui in llonore t^bsi-etur") uud sagt von ihm, daß er bescheiden nnd fromm („mocloste st rsliZIvso") gelebt habe. 
Nach 33jähriger vielbewegter Regierung starb Bischof Ortlieb 
am 25. Juli 1491. Er wurde in dein Sarkophage beigesetzt, den er selbst hatte anfertigen lassen. Nicht lange nach dem Tode des Bischofs erlosch auch dessen Familie. Der letzte männliche Sprosse der Freiherren vvn Brandts, Johann, der Neffe des Bischofs, war Dompropst von Chnr. Er 
verkaufte 1510 die Herrschaften Vaduz und Schellenberg seinein Neffen, dem Grafen Rudolf von Sulz und zog nach Straßburg. Daselbst starb er 
am 10. Oktober 1512. Seiu Grabdenkmal in der St. Audreaskapelle des Domes ist noch vorhanden. ') >) Die Grabinschrift lnntct: 0. 0. IVI. viator N roZÄs <̂rris siin! ^rilvis ot, rirndra. Hnis t'nurim: .lonnnvs ex nodili et A'miurys^ öoronornin clu IZr:urcIis tumili-r cntrrs, «nn qrro vol «ZMs Acntis nomon ot 
ln'inld intvr^iclorc Lavorclos eurivnsi» Lllelvsiüz, ?r!vpositrrs vMsclöin ot Iirrjnsvv Lanoniuris. t. tn p!ii'!>Äisi».t.',!rin clviiinvto vxpos^v 
()nivt,Qm Vixi -in. I^VI. Nv» IIII. ctios II. OI)ii iinno salutis Hum^nW UDXII. äiv X. mens. Octobris.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.