— 66 - Die in der Sammlung angeführten gedruckten Quellen sind, soweit sie dort nicht ausführlich, sondern in Abkürzungen beigefügt sind, folgendei Büchel TE ^ Joh. Bapt, Büchel: Geschichte der Pfarrei Triefen, Jahrbuch (Jb) des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Band 2, 1902. Büchel Jb 15 und 16 — Derselbe! Bilder aus der Geschichte von Mauren, Jb 15 und 16. Büchel Jb 18 — Derselbe: Urkunden aus dem Urbar von St. Jo- hann und die Pfarrbücher Liechtensteins, Jb 18. Büchel Jb 19 — Derselbe: Geschichtliches über die Burgen unseres Landes, Jb 19. Büchel Jb 23 Derselbe. Die Geschichte der Pfarrei Bendern. Jb 23. Büchel Jb 26 ^ Derselbe: Geschichte der Pfarrei Eschen. Jb 26. Büchel Jb 27 Derselbe: Geschichte der Pfarrei Schaan, Jb 27. Kaiser — Peter Kaiser: Geschichte des Fürstentums Liechtenstein, Chur 1847. Ospelt Jb 26 — Joseph Ospelt: Regesten aus den Urkunden des fürstlich liechtensteinischen Regierungsarchives, Jb 26.. Ospelt Jb 30 — Joseph Ospelt: Das Legerbuch oder Steuerbuch von 1584. Jb 30. l>. Schädler Jb 10 — Dr. Albert Schädler: Huldigungsakte bei dem Übergang der Herrschaft Schellenberg und der Grafschaft Vaduz an die Fürsten von Liechtenstein, Jb 10. Dr. Schädler Jb 17 ^ Derselbe: Beiträge zur Geschichte der Pfarrei Eschen, Jb 17. Die Bürger der Gemeinde Mauren seien ausdrücklich auf die zwei Arbeiten von Hochro. Herrn Pfarresignat Fridolin Tschug- mell: „Die Maurer Geschlechter", Jb 31. und: „200 Jahre Ge- meindevorgesetzte von Mauren", Jb 32, hingewiesen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.