Aus dem Nachlasse der Fräulein Josef« Boß wurden etliche Sachen für unsere Sammlungen erworben. An der diesjährigen Versammlung der Schweizerischen Gesell- schaft für Urgeschichte am 11. Juni in Zürich nahmen 3 Mitglieder des Vorstandes unseres Vereines teil. Diese Versammlung bot reiche Anregung. Unsere Abordnung wurde dort besonders freundlich be- grüßt. Auf den Juli war eine gemeinsame Tagung in Vaduz vom Heimatbund Sarganserland und von unserem Verein in Aussicht genommen. Sie unterblieb damals aus seuchenpolizeilichen Rück- sichten. Wir hoffen, diese Tagung in nicht ferner Zukunft nach- holen zu können. An der Schweizerischen Landesausstellung in Zürich war ein vergrößerter Abguß des in unseren Sammlungen stehenden „Guten- berger Mars" ausgestellt, und zwar an bevorzugter Stelle in der außerordentlich reichhaltigen und interessanten Abteilung Volk und Heimat. Diese Aufstellung erfolgte durch die Schweizerische Gesell- schaft für Urgeschichte, der wir über deren Ersuchen zum Zwecke der Herstellung des Abgusses das Original geliehen hatten. Ein solcher vergrößerter Abguß wurde von der genannten Gesellschaft uns in dankenswertester Weise unentgeltlich überlasten. Derselbe wird unseren Sammlungen einverleibt. Durch einen Beschluß unseres Vereinsvorstandes wurde die Sichtung und Ordnung der Eemeindearchive, soweit diese nicht schon geschehen war, angeregt und durch die fürstl. Regierung damit Herr Pfarresignat Tschugmell betraut. Die Verwirklichung dieser Anre- gung verdient hohe Anerkennung und hat großen praktischen Wert. Von dem inzwischen umgebauten Haus Nr. 64 in Eschen, dem sogen. Allgäuerhaus, hat vor dem Abbruch Hochw. Herr Landtags- präsident Frömmelt über Bitte des Eesamtvorstandes einige pho- tographische Aufnahmen gemacht, die dem Vereinsarchive einver- leibt wurden. Es darf wohl an dieser Stelle heute schon erwähnt werden, daß ein möglichst umfassendes Verzeichnis der Landammänner und eine Wiedergabe der Siegel der Landammänner in Vorbereitung ist. Für ersteres liefert Hochw. Herr Pfarresignat Tschugmell viele Ergänzungen zu den in der Geschichte des Fürstentums Liechten- stein von P. Kaiser, 2. und verbesserte Auflage von I. V. Büchel,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.