— 62 — > Jahrb. X, S. 19. Er stammte aus einer Augsburger, 1628 geadelten Patrizierfamilie. " Stephan Christoph Harpprecht, geb. 1676 zu Lustnau bei Tübingen, gest. 1735 in Wien, ein tüchtiger Rechtsgelehrter, der 1714 fürstlich liechten- steinischer Hosrat und Kammerdirektor geworden war. In der Allg. Deut. Biographie, X, S. 625 ff., wird er sehr günstig beurteilt, offenbar als Mann der Wissenschaft. Während seines Aufenthaltes in Liechtenstein (1718 bis 1729) hat er in der Praxis völlig versagt. " Kaiser. Geschichte. S. 459 (2. Auflage S. 529) und Akt im Fürstlich Liechtenstein'schen Hausarchive zu Wien (F. L. A.) vom September 1719. Akt im F. L. A. vom 2S. April 1720. « Akt im F. L. A. ex 1722. '° Kaiser. 
Geschichte. S. 454 (2. Auflage S. 514). " Kaiser, 
Geschichte, S, 459 (2. Auflage S. 520). ' Akt im F. L. A. vom 2g. April 1727. " Akt im F. L. A. vom 7. Juli 1728. ." Akt im F. L. A. vom 25 August 1728. " Akt im F. L. A. vom November 1728. "> Akt im F. L. A. vom 28. Mai 1730. . ^ " Akt im F. L. A. vom 2. September 1730. Akt im F. L. A. vom 1. Oktober 1730. '» Akt im F.L.A. vom 31. März 1731? -° Akt im F.L.A. vom 15. Juni 1731. Akt im F.L.A: vom 27. Juli 1731. Akt im F. L. A. vom 30. August 1732. Akt im F. L. A. vom 12. Oktober 1732. ^ Kaiser, Geschichte. S. 465 (2. Auflage S. 525). Über die parteiische Amtsführung Kellers vergl. Jahrb. XXVI, S. 63 ff. und die Bestechlichkeit seiner Frau, vergl. Jahrb. XXIII, S. 178. ^ Akten im F.L.A. vom 12. März 1734 und 30. April 1734. Akt, im F. L. A. vom 11. August 1735. ^ Die landvögtische Sedisvakanz dauerte nur 12 nicht 18 Jahre (vergl. Jahrb. XXIII. S. 65). ' Akt im F. L. A. vom 4. Februar 1747. -° Im F. L. A. in Wien konnte ich keinen Akt, der die Entlassung Laabas und die Einsetzung Erillots betrifft, finden, blosz ein Schreiben des k. k. Rates Anton Henkler aus Tettnang an den Fürsten vom 31. Juli 1751, das diese beiden Aktionen bespricht und sagt, 
dasz „Laaba sich wehmütigst 
über die sich nicht vorgestellte Entlassung beklagt". '° Jahrb. II, S. 241 ff.! XIV. S. 91 ff. und XXXV. S. 115 ff. " Jahrb. XXXII, S. 29 ff . Jahrb. XXXV, S. 126. . Jahrb. II, S. 82 ff. " Jahrb. XXVII, S. 133.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.