— 161 — Nach der Länge der Backenzahnreihe gehurt dieser Kiclet- alis dem Endneolithikum zur Brachyeerosrasse. 36453, U/E. 1 Ms inf. rechts. Die beiden vordersten Säulen sind angekaut. 36454, D/E. 1 dPs inf. links. 1 dP« inf. links. 1 Ms inf. links, nicht angekaut. 36459, D/E. 1 dP» rechts, etwas defekt. 1 Mi inf. links. 1 Ms inf. links, nicht angekaut. 1 Mand. links mit Mi und Ms, stark abgekaut, dazu passend ein loser P«. D/E Mandibula 453 454 454 459 459 459 459 r 1 Irl I 1 1. Länge von dP« — 35,5 — (31,7) — — — 2. Länge 
von P* — — — — — — 20,7 3. Länge von Mi — — 31,3 — 22 — 22,5 4. Länge von M» — — — — — 28,9 25,5 5. Länge von Ms 36,7 — — — — — — Die fragmentären Mandibulareste aus der Frühbronzezeit lassen keine sichere Rassebestimmung zu. 36405, B/C, Hüttenschicht. 1 Ms inf. rechts, leicht angekaut. Länge 27,5 36440, B. 1 Mi inf. links, fast auf die Wurzeln abgekaut. Länge . . 23 1 Ms inf. rechts, angekaut. Länge 38 Für die Reste aus der Hallstatt-/La Tene-Periode gilt die gleiche Bemerkung wie oben. Scapula: E 
D/E D C/D 
B 
über B Scapula 
408 453 
455 
445 451 
440 
442 r 1 1 
r 1 
r 1 1. Halsbreite 
47 50 58,2 
55 
(47,4) 50,8 56 2. Gelenkfläche Höhe 
54,7 58,3 55 3. Gelenkfläche Breite (46) 
46,6 48,8 
44,5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.