— 156 — Schicht Mand- Ms MJ Mi Pi r • 1 . r 1 r I r 1 r 1 6 1 -- - -•• — — -- - F 2—1 — 2 — 1 — 1 — ' E/F — 1 — — 1 — 1 — — — E 3 7 2 1 3 1 13 — — D-E 1 2 13 1 1 — — — — D — — _ _ _ _ C/D __ _ _ i _ _ _ B/C 
2 — ' — —. — — 1— — — Scapula: 1 Scapula links.. Halsbreite . . . - 23,8 Gelenkbreite . . ... . . . • 24,7 Dieses Stück (36453, D/E) ist fragmentär und gestattet keine nähere Bestimmung. Humerus: Die folgenden Distalenden des Oberarms konnten als Schafreste bestimmt werden: F E • D/E B Humerus dist. 
422 
414 453 455 458 - 459 441 1 r 
1 . 1 r 
r 1 Breite dist. 
(31,8) 26,3 31,8 (30) 32,5 29,3 32,2 juv. Nach den Dimensionen müßte man die Reste dem Torfschaf (0- a. palustris RÜTIM.) zuweisen. Die Stücke mit Breiten über 30 mm deuten auf stattliche Individuen. Geringer an Zahl ist die Ziege vertreten. D/E Humerus dist. 454 458 r r 1 Breitedist. . . . . • • • • 32,3 27,5 juv. Radius: . 36458, D/E. 1 Radius prox. links. Das Gelenkende ist lateral defekt. Ziege oder Schaf.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.