— 151 — Humerus : Der Oberarm ist durch vier Distalenden relativ spärlich vertreten. F E D/E 
B Humerus dist. 
422 457 459 
440 r r 
r r 39,6 35,9 39,6 
40 2. Mit Foramen supratrochleare 
+ + + 
+ Alle Reste lassen sich in die Variationsbreite 
des S. palustris RÜTIM. einordnen. Eine offene Kommunikation beider Fossae (For. supratrochleare) besitzen alle Stücke. Radius: Keine vollständigen Stücke. F E 
D E/F 
D/E Radius 
439 
408 445 
430 
454 r r 1 
r 
r 1. 
Breite prox. . 
27,4 30 2. Breite dist. 
31,2 juv. 
33,7 juv. Alle Speichen lassen sich bei 
der Palustris-Ha.sse einreihen. Ulna: 36457, E. 1 Ulna rechts, Olecranon abgebrochen. 1 Ulna rechts, Fragment des Gelenkteils. 36454, D/E. 1 Ulna links, ohne Olecranon. 36455, D/E. 1 Ulna rechts, Olecranon abgebrochen. 36458, D/E. 1 Ulna links, prox. Epiphyse fehlt, juv. 36445, D. 1 Ulna links, ohne Olecranon. Alle Stücke gehören zu 
S. palustris RÜTIM. Carpalia: 36457, E. 1 Carpale distale III, rechts. P e 1 v i s : Wie die folgende Tabelle zeigt, liegen die Dimensionen der zwei linken Beckenfragmente innerhalb der Variationsbreite des 
Torfschweines (S. palustris RÜTIM.). u *
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.