— 88 — den Erben des Grafen von Toggenburg, 
darunter ist auch Wolfhart von Brandis erwähnt. 7. Mai 1443. II./1971. Wolfhart der Ältere von Brandis. Freiherr, bestätigt die ihm von König Friedrich bei Othmar Litscher angewiesenen 300 Gulden, welche er als aus- stehenden Sold von der an den 
von Mätsch abgetretenen Vogtei FeldKirch zu fordern hatte, vom 
genannten Litscher empfangen zu haben. 20. Februar 1455. I./4161. Ios Griß. Freilandrichter zu RanK- weil 
in Müsinen vidimiert auf Bitte der Frau Clara von Ramschwag geb. von Ems einen Schuldbrief Wilhelms von Starkenberg 
vom 26. Juni 1447. 18. Januar 1456. I./4670. Wolfhart von Brandis der Altere. Freiherr, und 
Sigmund, sein Sohn, bekennen, 
daß sie Herzog Sigmund zu Dienern aufgenommen hat mit jähr- lichem Sold 
von 200 Gulden Rheinisch, Kost und Zehrung für 4 Knechte und Pferde, 
wenn sie an den Hof oder sonst in des 
Herzogs Dienst entboten werden. 1. Dezember 1457. I./4676. Dienstrevers auf Herzog Siamund von Herrn Ulrich von Brandis, Freiherrn, 
mit 6 gerüsteten Pferden 
mit 200 Gulden Provision. (Die 
Urkunde ist in FeldKirch gefertigt.) 23. August 1463. I./126V. Pfleg- und 
Amtsrevers aus Erz- herzog Sigmund von Herrn Ulrich von Brandis, als ihm die Vogtei FeldKirch übertragen wurde. 14. Januar 1466. I./1269. Pfleg- und Amtsrevers auf Erz- herzog Sigmund von BurKhart von Brandts, als ihm die Vogtei über Gutenberg 
für 150 Gulden übertragen wurde. 12. November 1467. I.'5811. Freiherr Ulrich von Brandis fer- tigt einen ErbgerechtigKeitsrevers als ihm Martschlins und Weinberge zu Malans übergeben wurden. 9. Januar 1470. I./3362. Heinrich Walther und Ulrich. Ge- brueder die Ramswäger, bekennen, daß ihnen Herzog Siegmund 1568 gülden Rheinisch von ihrem verstorbenen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.