- 68 - Es kam der lange vorbereitete Tag, der 26. August 1850 und die Verhandlungen wurden auch zur bestimmten Tageszeit eröffnet. Die Liste der Anwesenden führt die drei bereits genannten Redner an, sodann Wendelin Hofer, Martin Möhrle, Simon Balzer, Xaver Fritschner, Johann Fetz. Abwesend waren Franz Josef Matt, A. Frick, Joh. Jos. Bahl und Umberg. Ueber die einzelnen Mitglieder der Konferenz verdient Folgendes beachtet zu werden: 1. Carigiet Jakob Anton stammte von Disentis und war von 1828 bis 1858 Pfarrer von Schaan, Domherr und bischöf- licher Landesvikar. Im Jahre 1858 wurde er als residieren- der Domherr und Domdekan nach Chur berufen. Außer seinen kirchlichen Verdiensten erzählen die Schaaner noch gerne, daß er ihnen den Rat gab, die sogenannten Forst- teile nicht zu verkaufen, sondern sie den einzelnen Fa- milien nach der Anzahl der Kinder zu verteilen, so daß jede Familie so viele Forstteile erhalte, als sie Kinder in der Familie ernährt. Dieser Brau 3h wird heute noch beob- achtet und zeigt Carigiet als sozial verständigen Mann. 2. Wolfinger Johann Anton, geb. am 22. Januar 1798 in Bal- zers, kam 1836 als erster Kurat nach Vaduz. Im Jahre 1842 wurde er definitiver Kurat daselbst. Im Jahre 1854 wurde er Domherr und nach Abberufung Carigiets Landesvikar. 1864 zog er als Hofkaplan nach Schaan, später als Spiritual ins Kloster Wald bei Ottobeuren in Bayern, wo er am 6. August 1870 einem Schlagflusse erlag. 3. Sekretär Schädler, geb. am 17. November 1806, wirkte viele Jahre in der ausgedehnten Pfarrei Bendern und starb am 11. Januar 1873. Sein Vikar war mehrere Jahre hindurch H. Bodmer. Von seiner Priesterweihe, 1831 bis 1837, wohnte er bei seinen Eltern in Vaduz. Im Jahre 1837 kam er nach Bendern als Nachfolger des Josef Kindle von Triesen. 4. Hofer Wendelin war 1819 bis 1821 Pfarrer in Triesenberg. In diesem Jahre zog er nach Triesen, wo er im Mai 1864
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.