- 71 Das beigefügte Kleine Siegel zeigt im Schild eine Tanne und als Helmzier eine männliche Gestalt, die in der rechten Hand eine Tanne hält. 1K77. März 25. l22 bekennt Peter Walszer mit eigenhändiger Unterschrift, vom Herrn Landvogt wegen gnädiger Herrschaft bar empfangen zu haben 5 fl. 45 Kr. 1K77. März 26. 123 Maria Barbe, Gräfin zu Badutz, bestätigt, zum Haushal- tungsgebrauch 6 fl. empfangen zu haben. 1K78. l24 Kleines Bruchstück einer Schuldverschreibung des Theus Bitschi und seiner Hausfrau Catharina Walchin zugunsten des Antonius Roman Fröwis in VeldKirch. 1880. Jänner 16. 2̂5 ? ? der Weibel erhält Befehl, für den Grafen bis ? un- fehlbar 6 sl. Bargeld einzuliefern. Actum Rauffenberg. gez. Andr. (?) Walser. Darunter steht: Ich schicke bei Steffa Kochen ? ? 8 fl.. so ich von Dejasz Marxer eingenommen habe. Do. 2V. Ienner 80. Dieser Zettel ist beschädigt und nur teilweise leserlich. 1880 bis 1882. 128 Abrechnung, offenbar des gräflichen Verwalters mit dem Grafen. Der obere Teil dieser Urkunde ist beschädigt und die Urkunde daher nur zum Teile noch lesbar. Seite 1. Den 6. April hat Ihro hochgräfl. Exzell. befohlen, ich soll dem Gürtler geben 3 fl.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.