9 - Auch als Mitarbeiter am Jahrbuch steht er uns in bester Erinnerung. Alis seiner Feder stammen nebst verschiedenen Be- richten folgende Arbeiten: 1907 „Neue Literatur, das Fürstentum Liechtenstein berührend": 1915 „Literaturschau 1907—1914"; 1922 „Urteile der Anslandspresse über die 20jährige Tätigkeit des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein." Es ivar daher eine wohlverdiente Ehrung, als anläßlich seines aus Gesundheitsriicksichten erfolgten Rücktrittes aus dem Vorstande des Vereins im Jahre 1928 die Vollversammlung ihn einstimmig zum Ehrrnmitgliede ernannte. Wer Gelegenheit hatte, mit Oberlehrer Feger öfters zu ver- kehren, mußte ihn auch als Mensch, als Kollege und als Gesell- ichaster achten. Mit Köstlichem Hnmor wuszle er zu erzählen aus dem praktische» und Berufsleben. Der Hinschied seiner treuen Lebensgefährtin im Jahre 19Ü1 aber traf ihn schwer. Und als er 2 Jahre daraus seine Seele in die Hände des Schöpsers zurück- gab, durfte er mit Recht sagen: Herr, ich habe mit meinem Pfunde redlich gearbeitet, gerne gebe ich Rechenschaft von meiner Verwaltnng. XI. I'.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.