- 145 In Mauren hat hochw. Herr Pfarrer Tschugmell auf einen bei einer Grabung im Steinbös zum Lorschein gekommenen Kalk- vsen und auf Mauerreste im Friedhofe in Mauren aufmerksam gemacht. Lichtbilder von der Kalkofenstelle wurden von Herrn Erenzwächter Hasler eingesandt. In Schaan wurde beim Anwesen Haus Nr. 99 (Flaschnerei Iehle) bei Erabarbeiten ein Grab (offenbar aus jüngerer Zeit) festgestellt und hat Herr Oberlehrer Kindle darüber eine Skizze mit kurzer Beschreibung eingesandt. Am 8. Oktober l933 fand eine gemeinsame Bersammlung des Historischen Vereins von Et. Gallen, der Historischen Sektion Sar- gans-Wartau und der Historisch-antiquarischen Gesellschaft des Kantons Graubünden mit unserem Vereine in Gutenberg und Vaduz statt. Diese Versammlung war von allen beteiligten Ver- einen sehr gut besucht. Die Anregung dazu gab Herr Dr. Beßler in St. Gallen. Auf Eutenberg hielt dabei Herr Reallehrer Felder aus St. Gallen einen interessanten Vortrag über die Geschichte der Burg Eutenberg. Zum Schlüsse seien noch die dem Vereine im Berichtsjahre zugegangenen Funde und Widmungen erwähnt! Von Herrn Rudolf Hasler, Waldaufseher in Eamprin, am 4 März 1933 und in den letzten Tagen eine größere Anzahl von Streufunden aus dem Lutzengütle, Malanser und Schneller! Tonscherben, zum Teil mit schönen Verzierungen, Bronzeblechstücke, Teil eines Steinwerkzeuges, eine Römermünze, 1 Lanze aus Eisen und anderes. Von Herrn Alois Frick, Altregierungsrat in Mäls, Teil eines Bronzedolches, gefunden auf der Letzi bei Vaduz. Von Herrn Franz Joseph Büchel in Mäls eine Knochennadel aus einer Grabhöhle am Hahnenspiel. Von Sr. Gnaden dem hochwgst. Herrn Abt Stephan Mariacher in Stams (Tirol) das Lichtbild einer ähnlichen Bronzeschüssel, wie sie seinerzeit von Herrn Egon Rheinberger auf Eutenberg ge- funden wurde.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.