10« Eschen über 75 fl. zugunsten des Ferdinand Winzerler selig Erben. Zins 3 Kreuzer für den Gulden. Der erste Zins fällt auf Martini 1754. Unterpfand: Haus und Hof mit Bünt und Kraut- garten, stöfzt gegen VeldKirch an die Landstrasz, gegen Berg an Ludwig Thöny, gegen Schon an Joseph Oehrr>, Jörgen Sohn, und gegen den Rhein an Christa Stöll jung. Ein Stück Rietmahd auf dem Sellemad, stöfzt gegen BeldKirch an sein eigenes Mahd, gegen den Berg an die Eschner Allmein, gegen Schan an den Badist Mösner und gegen den Rhein an den ? Hundertpfund. Unterzeichnet von: Johannes Marxer, Landamrnann. Michel! Marxer. Luzi Kranz, Landweibel. 1755. 171 Johannes Marxer, Landammann von Mauren bestätigt, dasz ihm Joseph Strub von Schönbiel 23 Kr. schuldig sei. Aus dem gleichen Zettel: 1755. März 2l). beurkundet Andreas Marxer ab dem Kaps von Eschen, dasz ihm Joseph Strub wegen dem Einzug 12 Kr. schuldig sei. 175K. April 5. 172 Joseph Oehri und seine Hausfrau Anna Maria Stollin vom Hof unter dem Fürsten von Liechtenstein und vom Hoff zu Eschen bekennen, dem Herrn Joseph Krattom, Pfleger zu VeldtKirch, 60 fl. schuldig geworden zu sein und versprechen, dieses Geld getreu zu zahlen und zu Zinsen den Gulden mit 3 Kr. Der 1. Zins fällt auf St. Jörgen Tag 1757. Als Unterpfand stellen die Schuld- ner 1 Stück Gut auf Flux, stöfzt gegen VeldtKirch an Joseph Bat- liner des Gerichts, gegen Schan an Jacob Marxer, gegen Rhein an Jacob Lozer und gegen den Berg an Joseph Batliner des Gerichts. Dann 1 Stück Weingarten an der Marx Halden, stöfzt gegen VeldtKirch an Ferdinand Hopp, gegen Schan an Michel Kranz, gegen den Rhein an Jacob Hopp und gegen den Berg
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.