- 105 
- Um 
1745. s«3 Steuerzettel für Theresia Küberin: 1 Acker in dem Bendererfeld 40 fl. t Stückle Heugut auf dem Stieg 20 fl. 1 Stückle auf dem Malanser 20 fl. 1 Stückle auf dem Kapf, 1 Ansprach auf Güden und 1 Stückle in der Fronenbünt 35 fl. 2 Stückle Gut in den Bünten 26 fl. I Ansprach in dem Binzenmahd und 1 Stückle auf dem Banriedt 7 fl. 1 Stückle Wingert in dem Wolfli und eine Ansprach an der Halden und 1 Ansprach in dem Blatzer .... 20 fl. Eine Kuh 5fl. Um 1745. lK4 Steuerzettel des ... Bidermanm 2 Stückle in Fricken Bünt und in der Mildina, Heugut 50 fl. ist Grundzins der Herrschast 1 Viertel 2^ Mäßli Weizen. 1 Stückle auf Berg 10 fl. Ein Bletzli Weingarten in Spizer Buler 5 fl. Ein Hüsli und ein Hab Teil und Gemein 23 fl. Um 1745. lK5 Streifen von einem Steuerzettel für Ties s?) Conrad der Jung. Aus diesem Urkundenrest ist zu entnehmen, daß es sich um Grundstücke in Vaduz und Schaan handelt. 1749. April 24. Malans. 1«« Die Erben des Junkers Peter Ambrosi Planta zu Malans bescheinigen, daß Antoni Kindli von Triefen dem Meinrad Liesch von Malans K eonto verfallener Zinsen vom Kapital restlicher fl. 380.—, welche die Landschast den ermelten Plantischen Erben schuldet, ein Kllhli per 25 Reichsvaluta Kaussweise gegeben habe und wird die Landschaft um diesen Betrag bestens quittiert. gez. G. Bertsch aus Befehl der Plantischen Erben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.