Z Vereins-Chronik. 8Nkz z V c^!^ S ^om Vereinsvorsitzende»). v ^ ^) Jahresbericht. In der Zeit seit 
Erscheinen des letzten Jahrbuches bis heute, Mitte 
Dezember I9Z2, haben wir eine erfreuliche Zunahme an Mitgliedern zu verzeichnen. Vor allem ist es dem historischen Vereine für das Fürstentum Liechtenstein eine große Ehre und Freude, daß unser Thronfolger Seine Durchlaucht Prinz 
Franz Joseph von und zu Liechtenstein als Mitglied beigetreten ist. An weiteren neu.-, Mitgliedern haben wir zu verzeichnen: Kerr Batliner Eduard,Sparkasseverwalter in Vaduz; 
ÄerrBoß Joseph, Müller in Vaduz; Äerr 
Büchsl Iosepb, Lehrer in Balzers; Herr Frick Alois, Altregierungsrat in Balzers ; Äochw. Kerr .Hollweck, Pfarrer in Balzers; .Herr 
Kind Joseph, Lehrer in Balzers; .Herr Malin Joseph, Stukkateur in Mauren; Äerr 
Martin Joseph, fttrstl. liechtenstein. Kabinettsdirektor, 
Minoritenplah 4, Wien I.; Äerr Rhein berger 
Äans, stu6. meck., Gutenberg, Balzers; Äerr Nheinberger 
Peter, sru6. teckn., Gutenberq, Balzers; Äerr Risch Dr. 
Martin, Eschen; .Herr Sch aedler Dr. Gebhard, Balzers; Äerr Seger Hubert, .Haus Spörry, Vaduz; Äerr Spre- cher Andreas von, Mayenfeld; Äerr Studnitz .hasso von, Schaan; Äerr Vogelfang Karl Freiherr von, Vaduz; .Herr Vogt Albert ÄNr. 249, Balzers; .Herr Zickert Äerm. Dr., Schaan. Diesen 19 Neueintritten 
stehen 2 Austritte gegenüber, so daß der Mitgliederstand 
derzeit 258 beträgt. Im Berichtsjahre ließ 
es sich die Vereinsleitung 
angelegen sein, ein besonderes Augenmerk 
der Forschung auf dem Gebiete der Vor- und Frühgeschichte unseres Landes zuzuwenden, wobei wir mit Be- friedigung feststellen können, daß dieser Tätigkeit wieder ein schöner Erfolg beschieden war. Die Ausgrabungen bei Gutenb rg in Balzers wurden von unserem Vereinskonservator .Herrn Egon Nheinberger und seinen Söhnen, den Äerren Hans und Peter Nheinberger, in 'Angriff ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.