— 92 - Der ^eiueinsame Stammvater der Näscher I., II., und III. ist Joh. Georg Näscher aus 
Gamvrin, Psarrei Bendern, wohnhaft im 
Steinbös zuoberst, Gemeinde Eschen. Die Binza-Küeser und s' 
Maximilian« stammen von 
der ersten Frau des Joh. Georg die Näscher auf dem Werth von dessen 
zweiten Frau. 87. Negeli 1691—1719. Dem Bartholomäus Negelin wurde 1691 hier eine Tochter geboren; 
diese starb 1719 und weitere Angaben über Negeli sind in 
den Psarrbüchern dann noch mehrere, aber 
ohne Zusammen- hang. 88. Nell 1743 und 1766—1769. Dem Martin Nell, Müller in Schaanwald, wurden hier drei Kinder geboren; eines 
davon starb 1769 und dann fehlen über diese Familie weitere Angaben. Erstmals im Taufbuch ist 1743 ein Anton Nell erwähnt. 8g. Nefzle r. 1665 im alten Urbario ist ein Ulrich Neßler von Schellenberg genannt und sein Sohn Thomas; dem letzteren sind 2 Kinder hier getauft worden, 1670. Weitere Angaben fehlen. 30. Noll. 1506 ist Christian Noll genannt in einem Streit zwischen Tisis und Mauren. 1530 Alt Ammann Christa Noll. (Jahrb. 8/116.) 91. Öhry I. 1550. 1550 ist Jakob Öhry, Geschworener von Mauren genannt. (Jahrb. 1916/41.) 1584 im Legerbuch ist in Mauren Kein Öhri erwähnt. 1635 ist ein Matthäus Öhrin genannt, der, wie er selbst sagt, erst seit 30 Jahren in Mauren wohnhaft sei. (Jahrb. 1916/9.) 1674—1829 Enderle Öhry 
und seine Nachkommen, wohnhaft im Povvers? s' Ohrilis genannt. 1715 verehlichte sich Johann Öhri; dessen Nachkommen leben heute noch und sind drei Linien: s' Öhri Odis, s' Marti Ohris und s' Hans Ohris. Die Letzten sind ausgestorben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.