- 9! - 1659 in einer Urkunde, abschriftlich im Psarrarchiv, heißt es „ ... wo des Barthle Mühlers TorKel 
gestanden ist . . ." Firmbuch 1660: 2 Kinder eines (?) Miller mit Namen Bar- thola und Michl. (Vielleicht in Mauren wohnende Fremde?) 82. > Mündtlin ^ Mün dli 1584. 1584 versteuert Christa MUndtlin 800 fl. 1584 ebenso für sein Stiessohn Peter Wohlwend 
200 sl. 1584 Vlin Mundli 350 fl. 1635 ist Andreas Mündlin von Mauren genannt als Zeuge bei einer Gerichtssitzung aus Nofenberg (Jahrb. 1916/9). 1694 beginnt der geschlossene Stammbaum und heißt der Stammvater Christian, gestorben 1727. Die drei Hauptstämme sind: Die Christa-Mündli, die Stacha-Mündli und die Baltaßar- Mündli. Ein Enkel des Stammvaters zog nach FeldKirch und gründete dort eine Familie, von der Nachkommen in Vorarlberg, Amerika, Spanien und Frankreich wohnen. 1493 ist in Eschen Merlin Mündli erwähnt. (Jahrb. 12/96. I. B. Büchel: Die Urkunden des Pfarrarchios zu Bendern.) 83. Nagel 1584. Erstmals ist ein Klaus 
Nagel erwähnt im Legerbuch (Jahrb. 1930/33), der 70 sl. versteuert. 1691 beginnt der geschlossene Stammbaum mit Martin 
Nagel als dem Stammvater. Heute sind die Nagel zusammengeschmolzen bis aus zwei Familien. 84. Näscherl. BinzaKüefer 1853. Joh. Georg 
Näscher von Eschen Kaufte 
sich hier ein und von ihm stammen die jetzt noch lebenden Näscher. 85. Näscher II. s' Maximiliane, 1858—1918. Maximilian, der Bruder des obigen, Kaufte sich 
1858 hier ein. wohnte in Nr. 15 und 
1918 starb sein letzter Nachkomme. 86. Näscher III. auf dem Werth 1858—1918. Joh. Georg 
Näscher von Eschen 
Kaufte sich laut Gemeinde- Rechnung 
1814 ein. Er war auf dem Werth im „Hirschen" ver- hieratet und starb 1836. Die 
Witwe heiratete dann den Stamm- vater der Hammerschmied-Fehr. (Siehe oben!)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.