- 86 - Gegen Ende 1600 sind drei Familien im Taufbuch erwähnt mit im Ganzen 10 Kindern. 1749 starb eine A. Maria Koch und dann fehlen weitere Angaben. 59. K ö n y ^ K ü h n y ^ K u e n i 1759—1896. Anton Köny von Mainingen Kaufte sich 1759 hier ein um 35 sl. Im alten Gemeindebuch heißt es: „Den 26. Tag chrift 1759 hat sich ein Antony Koni ab Mainingen bey Einer Ehrsamen gemeind mit Zuo Zug seines Vogt auch bruoder angemeltet / als dan hat sich füer Ehr- same gemeinden Konkort oder adkort Entschlossen und abred getroffen: benanntlich ... 35 fl. und einen TrunKH benanntlich ... 4 fl. 15 Kr. . . . usw. In bey sein die und schriben Josef riter des gerichts Franz Joseph Math gemeins Vogt Best Marxer geschworener Jakob Bands Mich! frickh geschworener als bey Stand Joses Senti geschworener von Mainingen Michl marxer geschworener. Mathiß schriber Joseph Köny Drei Generationen mit je 
einer Familie wohnten hier. Mit dem jüngsten Sohn der 
letzten Familie, Franz Jgnaz, ge- boren 1834 in Nr. 113 alt Binzen starb 1896 das Geschlecht Köny wieder aus. Im Volksmund nannte man sie ..Specki-Bura", fälschlicherweise auch König. KV. Kräme r. 1584 versteuert Andreas Krämer 150 sl. (Jahrb. 1930/34.) Kl. Krantz. 1584 versteuert Bastian Krantz 200 fl. (Jahrb. 1930/34.) 1531, Mai 
17. ist Ulrich Krantz von Mauren erwähnt. (Siehe Jahrb. 1907/116 Nr. 52: Dr. Alb. Schädler: Sammlung 
liechten- steinischer Urkunden. K2. Kremel. 1613 erwähnt des Simon Kremels Kinder Balthasar und Anderesen. Mühleurkunde im Schaanwald (siehe Jahrb. 1916/67).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.