— 79 — Witwe Kreszentia Marxer geb. Quaderer. Die zahlreichen Nach- kommen seines einzigen noch lebenden Sohnes: Wilhelm, geboren 1869. leben alle. Der Stammvater Wendelin starb 1860 in Nassau im Bad Ems. 26. Frick I. Auf Berg 1584. Ein 
Nonny (Hie-rony-mus?) Frick ist erwähnt im Leger- buch (Jahrb. 1930/33) 
und versteuerte 250 sl. Der Stamm- baum dieser alten Frick läßt sich lückenlos bis 1667 zu- rückführen. Sehr zahlreich waren 
diese Frick nie in Mauren und heute steht 
die Hoffnung auch 
nur auf 2 Augen. Das alt- ehrwürdige Stammhaus 
steht „auf Berg" droben in dem auch der letzte Landamman 
der Herrschaft Schellenberg namens Jo- hann Frick im Jahre 1818 
hochbetagt starb. Noch bewahren die Nachkommen dort das alte Amtssiegel ihres 
Vorfahren aus und seinen Richterstab, mit dem 
er aus die Mai- 
und Herbstzeitgerichte nach Rofenberg bei Eschen 
gegangen ist, um alldort Gericht zu halten nach uraltem Brauch. 27. Frick II. Schlinfer- oder Balli 
- Frick 1821. Thomas Frick, der 
Stammvater dieser Frick, Kam von Schlins, Vorarlberg, und 
Kaufte sich hier um 
240 sl. anno 1821 ein. Nach seinem Tode 
verehlichte sich die Witwe mit Andreas Marxer aus dem Bulli-Marxerstamme. Von dem Stiefvater bekamen denn auch die drei Kinder des Thomas den Vulgonamen s'Ballis, mit welchem Namen deren Nachkommen heute noch genannt werden. Die 
einzige Familie dieser Frick lebt derzeit in der Schweiz. Das Stammhaus war das nunmehr zum 
Gasthaus „Freiendors" um- gebaute Nr. 29 alt. 28. Frömmelt ^ Frummolt 1708—1808. Ein 
Jörg Frömmelt heiratete 1708 hier und feine Nach- kommen lebten durch 2 Generationen in Mauren. Die letzte Eintragung in 
den Psarrbüchern ist anno 1808 gemacht und zwar im Totenbuch. Wahrscheinlich stammten sie vom Oberland her- unter, da 
die Familienmütter der ersten drei Familien von Schaan gebürtig waren. 23. Fürst 1844. Karl 
Wilhelm Fürst von Altdorf, Württemberg, geboren am 23. Februar 1805, Bierbrauer, 
Kaufte sich 1844 in Mauren ein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.