— 135 — Zl Einseitiger Pfennig (um 1410). Lilie mit Kreuz, Perlrand, welcher oben rechts von einem v durchschnitten wird. (Von großer Seltenheit.) (Wie vorher Tafel I Nr. 28) 1 Stück. Neckarsulm: (Mainzische Münzstätte.) 32 Einseitiger Pfennig nach Straßburger Art (um 1410). Lilie über fünfspeichigem Rad. (Wie vorher Tafel I Nr. 16/18) 1 Stück. Mainz: (Münzstätte Miltenberg.) ZZ Kvnrad III. Rheingraf 1419 - 1434 oder Dietrich von Erbach 1434—1439. Einseitiger Pfennig ohne Jahr. Mainzer Wappenschild, darüber IV!. (Bl. für Münzfreunde 1916 Tfl. 226 Nr. 35) 4 Stück. 34 Desgleichen, jedoch über 
dem Wappenschild ein ö. (Kat. Buchen«» 3004.) 2 Stück. Mainz: 35 Konrad III. v. Dhaun 1419—1439. Kohlpfennig. Löwe nach links und Rad. (Wappen v. Mainz). (Kat. Buchenau Nr. 3002.) 1 Stück. Pfalz-Simmern: 36 Einseitiger Pfennig um 1410). Namenschild, darüber. L. Perlrand. (Blätter für Münzfreunde ?. 228 Nr. 7) 4 Stück. 36a Pfalz desgleichen wie 36 ohne Z. 1 Stück. 36b Pfalz desgleichen wie 36 mit Mllnzzeichen. 2 Stück. Speier: 37 Raban von Kelmstadt 1396-1439. Einseitiger Pfennig. Kochgeteilter Kreuzschild und Rabe, 
darüber K. Perlrand. (Wie vorher I. 226 Nr. 50.) 3 Stück.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.