- l08 - noch zu Stein geschehen!") leicht erklärlich. Ob man vielleicht in der Wahl des Wortes „Holz", das ganz allgemein für Wald gebraucht wird, eine besondere Absicht erblicken darf, weil der Heilige am Marterholze starb, bleibe dahingestellt. Oftmals liegt bei der naiven Volksfrömmigkeit unscheinbaren oder nebensäch- lich erscheinenden Begleitumständen, die für einen Kultus maß- gebend geworden sind, eine gewisse r^tio zugrunde. Ueber die viw des Hl. Sebastian vgl. K. Hl. II 2022. Die römische Kirche Kennt 2 Heilige namens Cyorian, den Antiochener, welcher 304 enthauptet wurde, und den Kirchen- schriftsteller Cyvricmus von Karthago, gleichfalls enthauptet 258 (?) K. 
Hl. I 1017—18. Wenn wir die Bitte um Bewahrung vor Unfall und jähem Tod erwägen, so ist eher an den Karthager zu denken. Dies vermutet auch Theologieprofessor Dr. ?. Severin Grill m Heiligenkreuz, dem für die Beibringung wertvollen Ma- terials zu diesem Aussatze herzlichst gedankt sei wie nicht minder dem Herrn sürstl. Rate Joseph Osvelt in Vaduz aus demselben Anlasse, auf Grund eines populär gewordenen Ausipruches des Karthager Cvprianus in seiner Schrift cls morwlitats (über die Sterblichkeit): eins 68t mortem. timsrs, czui nolit scl 0!rri8tum ire (nur der hat den Tod zu fürchten, der nicht zu Christus gehen will). Sankt Wendelin, ein ganz besonderer Schutzheiliger der Hirten, wird als „Heiliger mit dem Hirtenstab" in wirknngs- vollem Stabreimverse (wende und weise) angerufen, versah doch der heilige Irländer (554—617), der viele Jahre als Einsiedler im Bistume Trier gelebt hatte, zeitweilig Hirtendienste, bis ihn die Mönche von Tholey zu ihrem Abte erwählten. Auch die ihm nachgerühmte gute Wirtschaft als Abt seines Klosters scheint das Motiv zu sein, ihn als Schützer von Hab und Gut zu verehren. Nach seinem Tode fanden große Pilgerzüge zu seinem Grabe statt und veranlaßten die Gründung des Städtchens St. Wendel im Saargebiete. K. Hl. I 2688. Als letzter der im Ave angerufenen Schutzheiligen wird der Hl. 
Veit (Vitv8) gebeten, zu rechter Zeit zu wecken und die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.