„Wer den Besten seiner Zeit genug getan^ Der hat gelebt für alle Zeiten." (Schiller.) Geheimrat, königlicher Professor, Hofkapellmeister und Inspektor der kgl. Akademie für Tonkunst, Josef Gabriel v. Rheinberg er hat am 25. November 1901 in München seine Augen für immer geschlossen. Er war einer der trefflichsten Tonmeister unserer Zeit auf vokalem und instrumentalem Ge- biet und der bedeutendste zeitgenössische Lehrer des Kontra- punktes und Komponist auf diesem Gebiete. Josef Gabriel Rheinberger ist geboren in Vaduz, den? Hauptorte des Fürstentums Liechtenstein, am 17. März 1839 im Hause Nr. 4, das damals seinem Vater, dem sürstlich liechtensteinischen Rentmeister Peter Rheinberger, als Dienst- wohnung diente. Der Vater war zweimal verehelicht. Aus erster Ehe, welche nur kurze Dauer hatte, stammten 3 Kinder, aus zweiter 6, darunter auch Josef. Rentmeister Rheinberger, ein Mann von strenger, recht- schaffener Gesinnung, welcher auf pünktliche Hausordnung und gute, strenge Kinderzncht hielt, hatte niemals Begabung oder Vorliebe für Musik gezeigt, und nicht anders geartet war dies- bezüglich seine zweite Frau, welche aus Grnubünden stammend, von rätoromanischer Abkunft war und sich immer ihrer roma- nischen Muttersprache mit Vorliebe bediente. Als Hausfrau war sie eine treubesorgtc Gattin und Mutter mit fromm-reli- giösem Sinne. ' Also besondere musikalische Anlage zeigte sich in der Familie nicht; nur Joses legten die Genien diese Himmels- gabe im reichlichsten Maße in die Wiege;-auch seine drei Jahre jüngere Schwester Amalie hatte davon eine gnte Dosis em- pfangen. Auf Veranlassung, des musikliebenden Pfarrers und Landesvikars Anton Carigiet im Nachbarorte Schaan — der Pfarrer war ein Bruder der Frau Rheinberger — erhielten ') Kontrapunkt heißt in der Musik die Kunst, zu einein ge- gebenen Thema (Hauptgedanken, Hauptsatz) eine oder mehrere andere selbständige und melodisch inhaltsvolle Stimmen zu setzen, im Gegensatz zur bloßen Akkordbegleitung. Die beiden musikalischen Forme», in welchen die Art des Kontrapunktes, am vollkommensten zur Geltung kommt, heißen Kanon und Fuge.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.