— 145 — Contz Märk svl fürvhin unserer gnädigen Frawen vvn wirtem- berg Zu Mümpelgart Warten nnd dabei svlle es bleiben, Marquart beschwerte sich auch wegen eines gemeinsamen Brunnens im Schlvß zn Kißlegg, Entscheidung: Es hat bei den alten Teilbriefen sein Bewenden, Es wurde auch abgeredt im Einverständnis dcr Parteien, daß bis vvm'nächsten Frauentag Xmivitatis im Herbst über 4 Jahre keine Partei gegen die andere wieder klagen solle, „Wir Conrat vvn Schellenberg, Ritter, und Geb- hart vvn Schellenberg sin Elich snn haben Ir Jnsigel an diese Urkunde hängen lassen für sich und für Berchtold Ritter und Courat v, Schellenberg unser sün und Brüder, darunder wir Bcrchtvld uud Cvnrad vvu Schellenberg gebrüdcr, Sv han ich markard von Schellenberg, Ritter, min aigcn Jnsigel für mich und Ulrichen min bruedcr vch au diesen brieff henken lassen, Darnnder ich Ulrich vvn Schel- lenberg mich mich verbinde, Dise Entschiduug ist geschehen und der brieff geben an Duucrstag vor unser üben srawen tag der Vertundung nach Christi uuserS Herrn geburt Tuseut vierhundert und Jn dem acht nnd drissigsten Jar, Originalurkunde, an dcr alle Siegel fehlen, im Archiv Kislegg zn Wvlfcgg Nr," 187ö, Mtt 1438. Nach König Sigmunds Tod i, I, 1438 war ciu Feldzug gegen die Böhmen (Hnssiten) nötig, zu welchem auch Schwaben aus- rücken mußte, „1438 zvg man aber auf die Hussen (sie.), da war Herr Marquart vvn Schellenberg Hauptmann zu AngSburg nff dcm Zug", - Stälin lll, 440, 
. s417 1438. April 29, Radvlfzell, Als die Herren vvn Bvdman bezüg- lich ihres Vermögens einc Erbcinignng trafen, waren als Zeugen zugegen: Kaspar vvn Klingeuberg (Hauvtmaun der Vereinigung deS St, Jörgenschildes im Hcgau), Graf Eberhard uud Graf Heinrich vvn Lupseu-uud dic Ritter: Hans vvn Rvsencgg, Frei- herr Heinrich vvn Randegg, Kv nrad vvn Schellenberg u, a, m. Unter dcn Sicgcln hängt auch das des Letzteru, Bvdman 
559, s418 1438. Nvv, 25, König Albrecht bestätigt dcn Gebrüdern,Marquard - uud Ulrich v, Schcllcuberg uud ihrem Vetter, Ritter Kvurad ihre Briefe, Gnaden und Freiheiten. Lichnvwsku V, Reg, 
4085, s41!> 1440. Mai 17, Konrad v, Schellenberg zn Hüfingen Ritter, seine Söhne Berthvld, Ritter, Gebhard und Konrad einerseits — Mar-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.