— 144 — gut tun svlle und alz"MM'dic geschicht-daruach geschähe, da liigne er nit, er habe gesprochen sanier bvxbrüch sv möcht sie daz ge- schasfct han, er glvnbc aber nit, daz sie das getan habe, denn er wisse nütz vvn Ir denn gntz, nss daz haben wir uus geaint, sid malen und er gcsprvchen habe, er glaube nit, daz sie das ge- tan habe ?c, daß dcs darumb genug sy uud vch fürv da by be- liben svllc, Jtcm vvn dcs Bölken wcgcu, deu Herr Cvurat yetzv iu- deu vvrhvff Iu siucm taile gesetzt hat, Darumben haben wir uns geaint nach Verhandlung aller Sachen vvrher verlauffen: ivill Her Markwart sunst da vvn nit lassen, so svl er Hern Cvnraten künden ZWischen sant martiuStag uud wyhcnachtc schicrst künfftig und wcnn Her Cvnrat Alsv gemannt Wirt vvn Her markquarten, so svll'er darnach ain ander dahin setzen und mit dcm Genanten volken schassen daz er abe Ziche nnd fürvhin kain Wesen mc Jn dcm vvrhvf habcn svllc, Jtcm als Her Markqnart vch clagt hat vvn dcr Wißhvpt wcgen, daz die ettwas frävels in Iren Zwingen und Pänneu getan haben svlleu, darumb sie noch biß her Herr Conrat nvch Gebhart Zu rccht me kvmen wöllen lassen wie oft er daS er- vordcrt habe, Darumb haben wir uns geaint, dassie die selben wißhöpt billichen Zu Rccht kommen lassen nnd svl vch da ge- geschehen nach der Recht Erkanntnuß, Item alz dcuu Her markquart Clagt hat, das daz gericht Ze kißlcgk nit besetzt sy mit alz, schidlichen und vernünftigen Richtern als denn nvttürfftig wäre, darumb haben wir nns geaint, wa sie zn baider sit richter an dem gericht hetten, die nit schid- lich oder vernünsstig tväreu, das sie" — daS Gericht beiderseits richtig besetzen svllcn im Hinblicke auf ihre Verantwvrtung vvr Gott, Marquart hatte ferner geklagt, daß er viele Jahre Wächter nnd Torwart im Schloß Kislegg habe unterhalten müssen, daß Conrad trotz der alten Teilnngsbriese ihn dafür nicht entschädiget habe. Der Entscheid' des Schiedsgerichts lautete: Beide Parteien sollen nach dem Wortlaute dcr altcn Verträge diese Lasten tragen, Marquart hatte weiter geklagt, Konrad habe ihm beim Ban der notwendigen Brücken uud anderen notwcnigen Bauten nicht geholfen, Entscheid: Die Parteien sollen für gemeinsame Zwecke auch dic Kosten gemeinsam tragen, Ulrich von"Schcllenbcrg brachte vor „von Cvntzen Märken wcgen" den sie der Alt Märk Her Conrat uud Geb- hart ihm zu gebcu verheiße» hatten, Entscheid: Der vvrgenant
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.