Mönch bawet, Und dcr Weyer da selbs mit seiner Znc gehvrde. Der Majcrhos Ze Rvtt, den yez Hainz Knittel der alt und Hanß sein-Söhn baivt. Deß Stumpflers Hof uf dein berg, den yez hainz Rütter bawt. Daß gücttliu Zne Rvtt, dz hauS Knittel der Jünger bawct. Daß güttlin Zum Euzlis daS Hnnß Frey- bolz Zum frcybolz batvet. Der Hof Zue WeiterShoven deu Pettcr Fuchsschwanz baivet. Daß guctt Zue Reipartshvven, daß Cvnz Wild baivet. Daß guet Ze RcipcrtShvven,. das Albrecht selber bawet. Das guet Zue Emclhvven, das büggel balvet. Das guet Zue Zaissenhvven, das burkh gülden bawct. Daß Wälzlers guet Zue Nider hvrgen, daS Lenz uud Cvnz gaisser baivt. Das guet daselbs, das Luggliu bawct, Uß dem guet zn Goppray- hoven, dc>S Hanß von Gvpprayhvven bawt, fünff schilling Pfg,; der Hof Znc Nider Wiuckhlen, den Hanß Göggenschnabel bawt. Dcr Hof Zue Lautersee, deu Hanß Mvz bawt, Ain halbe hucb Zue Bachmiliu, die Cvnz nß der aw bawt. Der Hof zum Lang- quauz, den Conz Luz bawt, Uß dcm gnct Znc Nicbgarten, daS Pctter Merkh bawl, gilt zchen schilling Psg, nf Sanct AndrcaS tag und Acht Pfg, nf Sanct Galleu tag, Aiu guct daselbs, das Öll Oschnialtiu balvl. Die Zwaytail Zue deu ganßhürner, die Michel Knöpfler bawt. Die Zwey guet Zum dem Näheren Rieb- garten, die Michel Wagen Knecht bawt. Die Zwey gücttlin auch dasclbS, die hcmß Gaisser bawt, Dic Milin Zuc Krumbach, da Hanß scherb und sein Sohn Martin nf sitzend und bawcnt. Der Hof Zuc Hcldcrcntin, dcn hainz schcrb bawt. Der Hof Zne Fcllenbach, den der All und Cvnz Äpplin bawt. Daß gnet Zn Wiggcreiti, daS Cvnz guldin dcr blind bawt. Daß hanß Im Müßlis, da dcr siuscr Jnu ist. Der Hof Zue Obcrrciti, deu hauß Hug bawt, Dcr Staymcr guct Zu Jmmcnriedt, daß Hanß Mest bnwt. Daß' hnß Zue Wüggereite, da Hainz Miller Jnn ist. Der Hvf Zne Eberharz, den benz Miller bawt. Uß der Fuchßschwanz hvf Zue Rcmbrazhvveu, den , der gnldin bawt, gilt Zwen Schöffel Haber 4 schilling Psg. Dcr Hvf dasclbS, den Muuggel bawt. llß dem Hos Zum berg Zuc der Nidermülin gilt ain Malter Haber." Unßer recht an dcm Messeuleheu Zne Zell. Die braitc Juchart dasclbS, dic der beckh bawt. Daz hus und der halb gart, das die Lunschiu hat. Ain Vierte« theil au dem Maycrhvf dz hauß Hvderus bawt. Und dar Znc daß hanß, darin Er ist. Daß hanß, da Albrccht guldin inn ist, daß Lchcn, daß Jäckh fuxschwcmz der schmidt bawt, daß hauß, da Lugg Jnn ist.' linser Recht an dcr Hayligcn heußlin dz der Ebern
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.